Versuchte Tötung

Brutale Attacke auf Taxifahrer

Cham - Ein Taxifahrer wurde in Cham brutal zusammen geschlagen. Jetzt setzt die Polizei zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 2.000 Euro aus.

Nach einer brutalen Attacke auf einen Taxifahrer in der Oberpfalz ermittelt die Polizei jetzt wegen versuchter Tötung. Das Bayerische Landeskriminalamt setzte 2000 Euro Belohnung für die Ergreifung des Tatverdächtigen aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Fahrgast habe den 49-jährigen Taxifahrer am Sonntag in Cham zusammengeschlagen und seinem am Boden liegenden Opfer dann mehrfach ins Gesicht getreten.

Mit schweren Verletzungen war der Taxifahrer ins Krankenhaus gebracht worden. Nach Polizeiangaben hatte der Täter, der gemeinsam mit einer Frau in dem Taxi saß, den Fahrpreis nicht akzeptieren wollen. Nach der Tat ist das Paar geflüchtet. Der Mann ist 20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank und habe dunkle, an den Seiten kurz rasierte Haare.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare