Versuchte Tötung

Brutale Attacke auf Taxifahrer

Cham - Ein Taxifahrer wurde in Cham brutal zusammen geschlagen. Jetzt setzt die Polizei zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 2.000 Euro aus.

Nach einer brutalen Attacke auf einen Taxifahrer in der Oberpfalz ermittelt die Polizei jetzt wegen versuchter Tötung. Das Bayerische Landeskriminalamt setzte 2000 Euro Belohnung für die Ergreifung des Tatverdächtigen aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Fahrgast habe den 49-jährigen Taxifahrer am Sonntag in Cham zusammengeschlagen und seinem am Boden liegenden Opfer dann mehrfach ins Gesicht getreten.

Mit schweren Verletzungen war der Taxifahrer ins Krankenhaus gebracht worden. Nach Polizeiangaben hatte der Täter, der gemeinsam mit einer Frau in dem Taxi saß, den Fahrpreis nicht akzeptieren wollen. Nach der Tat ist das Paar geflüchtet. Der Mann ist 20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank und habe dunkle, an den Seiten kurz rasierte Haare.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Wo ist Sophia (28)? Die Polizei Amberg sucht seit dem vergangenen Donnerstag nach der 28-Jährigen Frau. Die Ambergerin ist auf dem Weg von Leipzig nach Nürnberg …
Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist ein 46-jähriger Radfahrer im Kreis Forchheim gestorben. 
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Ostallgäu ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben.
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Mann stirbt beim Baden in der Alz
In einer Badeanstalt an der Alz in Truchtlaching im Landkreis Traunstein ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Badegäste entdeckten den leblosen Körper des …
Mann stirbt beim Baden in der Alz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.