Brutaler Angriff auf Polizisten: Beamtin schwer verletzt

Fürth/Nürnberg - Betrunkene Randalierer sind in Fürth auf Polizisten losgegangen und haben eine Beamtin massiv verletzt.

Die 32-Jährige kam mit einer wahrscheinlich schweren Augenverletzung in eine Spezialklinik. Wie die Polizei Nürnberg am Sonntag mitteilte, wurden die Beamten in den frühen Morgenstunden zu einer Kneipe gerufen, weil mehrere Menschen dort Krawall machten. Die Polizisten wurden sofort von einem aggressiven 25-Jährigen angepöbelt. Der Mann wurde festgenommen, weil er gegen ein Auto getreten haben soll. Anschließend griff ein 28-jähriger Freund des Mannes die Beamten an und wurde ebenfalls festgenommen.

Daraufhin wurde die Freundin des 28-Jährigen gewalttätig, packte die 32 Jahre alte Beamtin am Kopf und riss ihr ein Haarbüschel aus. Danach trat die 21-Jährige der Frau mit den Füßen mehrfach gegen Körper und Kopf. Die Polizistin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie kurzfristig orientierungslos war und nicht mehr richtig sehen konnte. Die drei Randalierer und ein dritter Mann, der eine weitere Polizistin attackierte, wurden festgenommen. Die Täter hatten zwischen 1,4 und 2,4 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare