Die Ermittlungen laufen

Brutaler Angriff von Einbrechern - Bewohner stirbt

Die Einbrecher drangen in der Nacht zum Samstag in das Haus des Bewohners ein und griffen ihn brutal an. Der 59-Jährige überlebte den Überfall nicht.

Ulm - Ein 59-Jähriger ist in Ulm nach einem Angriff von Einbrechern im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll eine Obduktion nun die genaue Todesursache klären. Einbrecher waren in der Nacht zum Samstag in das Haus eingedrungen, in dem der 59-Jährige mit seiner 91 Jahre alten Mutter wohnte. 

Den Angaben zufolge schlugen die Unbekannten den Mann nieder, fesselten ihn und verletzten ihn schwer. Der 91-Jährigen taten sie einem Sprecher zufolge nichts. Die Einbrecher flüchteten. Die Polizei ging zunächst von zwei Tätern aus und fahndete am Sonntag noch immer nach ihnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Urlaubsgast vermisst: Zuletzt trug er grünen Rucksack - Polizei suchte fieberhaft
Die Polizei sucht fieberhaft nach einem Vermissten. Der Mann ist Urlaubsgast einer Ferienwohnung in Ramsau bei Berchtesgaden. Zuletzt wurde er mit einem Rucksack gesehen.
Urlaubsgast vermisst: Zuletzt trug er grünen Rucksack - Polizei suchte fieberhaft
Nochmal Spätsommer in Bayern - aber der Deutsche Wetterdienst warnt
Das Wetter in Bayern wird nochmal spätsommerlich. Doch der Deutsche Wetterdienst warnt bereits. Die weiteren Aussichten für das Wetter in Bayern finden Sie hier. 
Nochmal Spätsommer in Bayern - aber der Deutsche Wetterdienst warnt
Mann schlägt auf streitende Soldaten ein - 19-Jähriger will helfen und wird mit Messer attackiert
In Amberg sind zwei Soldaten in Streit geraten. Plötzlich mischte sich ein dritter Mann ein und schlug beiden ins Gesicht. Ein 19-Jähriger, der helfen wollte, wurde mit …
Mann schlägt auf streitende Soldaten ein - 19-Jähriger will helfen und wird mit Messer attackiert
Kinder spielen mit echt aussehenden Waffen - Passanten alarmieren sofort Polizei
Für einen Großeinsatz der Polizei sorgten zwei Kindern in der Nürnberger U-Bahn. Passanten hatten gesehen, wie sie mit Waffen spielten.
Kinder spielen mit echt aussehenden Waffen - Passanten alarmieren sofort Polizei

Kommentare