Brutaler Einbrecher verletzt zwei Polizisten

Pegnitz/Bayreuth - Ein besonders aggressiver Einbrecher hat am Donnerstag in Pegnitz zwei Polizisten verletzt. Trotz der Verletzungen gelang es den Polizisten, den Mann festzunehmen. Was passiert ist:

Bei der Festnahme eines aggressiven Einbrechers sind am Donnerstag in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) zwei Polizisten verletzt worden. In einem Einkaufszentrum zündete der 36-Jährige mehrere Zeitungen an und bespritzte die Beamten mit einer brennbaren Flüssigkeit. Anschließend schleuderte er mehrere Regale gegen die Ermittler. Trotz heftiger Atemnot und starker Augenreizungen gelang es des beiden Polizisten schließlich, den Einbrecher festzunehmen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Auf der Suche nach möglichen Komplizen des 36-Jährigen durchkämmten rund 50 Polizisten den Gebäudekomplex, allerdings ohne Erfolg, wie das Polizeipräsidium in Bayreuth berichtete. Das Einkaufszentrum konnte wegen des Einsatzes erst mit mehrstündiger Verspätung öffnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare