+
Rudi Cerne präsentiert am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr den Fall des Bad Endorfer Juwelier-Raubs in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst".

Polizei sucht brutale Räuber

Überfall auf Juwelier bei "Aktenzeichen XY"

Bad Endorf - Äußerst brutal raubten im Juni bis heute unbekannte Täter in Bad Endorf einen Juwelier aus. Am Abend ist der Fall Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst".

Am Dienstag, 18. Juni 2012, gegen 18.30 Uhr, haben zwei Männer ein Juweliergeschäft in Bad Endorf überfallen. Sie gingen dabei alles andere als zimperlich vor, griffen den 39-jährigen Inhaber völlig unerwartet an, schlugen ihn brutal nieder und fügten ihm schwerste Verletzungen zu.

Bislang hat es die Kripo es nicht geschafft, die Täter zu schnappen. Jetzt setzt sie auf die Hilfe der Zuschauer von "Aktenzeichen XY... ungelöst". In der Folge, die das ZDF am heutigen Mittwoch um 20.15 ausstrahlt, wird der Fall Thema sein.

Dann wird den Fernsehzuschauern auch gezeigt werden, was die Ermittlungsgruppe „Juwelier“ bereits herausgefunden hat. Etwa, dass die Verdächtigen bereits in den Tagen vor der Tat in der Region unterwegs waren, dass sie zumindest zeitweise einen silbernen Skoda Oktavia nutzten, schlecht deutsch sprachen und einer als groß und kräftig, der andere als eher schmächtig beschrieben wird.

Wem beim Fernsehschauen etwas auffällt, erreicht das Sendestudio telefonisch unter 089 / 950195 oder per Email unter xy@zdf.de. Auch die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim ist für Hinweisgeber am Mittwochabend unter Tel. 08031 / 2000 zu erreichen.

mcf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare