Brutaler Überfall auf Rentnerin

Heinersreuth/Bayreuth - Eine 24 Jahre alte Frau hat eine Rentnerin in deren eigenem Haus brutal überfallen und dabei verletzt. Als eine besorgte Nachbarin anrief, eskalierte die Situation.

Wie die Polizei in Bayreuth am Montag mitteilte, klingelte die junge Frau bei der 85-Jährigen in Heinersreuth (Kreis Bayreuth). Weil niemand öffnete, versuchte sie vergeblich, ein Fenster einzuschlagen, um in das Haus zu gelangen. Abwechselnd klopfte sie weiter heftig weiter an der Türe. Schließlich öffnete die betagte Bewohnerin und ließ die Fremde herein. Erst einmal im Haus, drängte die Frau die Rentnerin dazu, auf Schulden einer gemeinsamen Bekannten zu verzichten. Die 85-Jährige hatte dieser nach Polizeiangaben mehrere tausend Euro geliehen.

Als eine besorgte Nachbarin anrief, die das Geschehen verfolgt hatte, eskalierte die Situation: Die 24-Jährige drückte der Rentnerin ein mit Chloroform getränktes Tuch auf den Mund und versuchte so, sie zu betäuben. Weil sich das Opfer massiv wehrte, ließ die Angreiferin von ihr ab und flüchtete aus dem Haus. Ein weiterer Nachbar erkannte die Situation und hielt die Frau bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen sie wird nun wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare