Unfall beim Autowaschen

Bub (12) quetscht kleinen Bruder (6) mit Auto gegen Hauswand

Deggendorf - Ein Zwölfjähriger hat seinen kleinen Bruder in einer Deggendorfer Garage mit einem Auto an die Hauswand gedrückt und schwer verletzt. Zuerst hatte der Bub allerdings eine andere Version vom Unfall erzählt.

Der Vater brachte den Sechsjährigen ins Krankenhaus. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten die beiden Buben am Samstagnachmittag Autowaschanlage gespielt. Der Kleine sprühte Reinigungsmittel auf die Frontscheibe, woraufhin der Große die Scheibenwischer anstellen wollte. Dabei drehte er den Zündschlüssel um. Der Wagen machte einen Satz nach vorn und quetschte den Sechsjährigen ein.

Zunächst hatte der Zwölfjährige dem Vater eine andere Version des Unfallhergangs erzählt: Sein Bruder sei in der Hofeinfahrt angefahren worden. Der Fahrer sei geflüchtet. Im Zuge der Ermittlungen kam dann die Wahrheit ans Licht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen

Kommentare