Unfall macht sprachlos

Bub wird schwer verletzt, weil Kindersitz falsch gesichert war

Im Landkreis Traunstein hat sich ein zweieinhalbjähriger Bub bei einem Auto-Unfall schwer verletzt. Sein Kindersitz auf dem Beifahrersitz war falsch gesichert. Seine Mutter war nicht angeschnallt.

Tittmoning - Der Unfall passierte am Freitagmittag in Tittmoning. Laut Polizeibericht wollte ein 34-jähriger Seat-Fahrer aus Tittmoning nach links abbiegen, musste jedoch wegen des Gegenverkehrs anhalten. Ein nachfolgender 78-jähriger Mercedes-Fahrer aus Waging am See konnte noch anhalten. Eine 28-jährige Renault-Fahrerin aus Tittmoning erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den vor ihr fahrenden Mercedes auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den stehenden Seat aufgeschoben. Die Fahrerin des Renaults war nicht angegurtet. Sie erlitt leichte Verletzungen. Ihr zweieinhalbjähriger Sohn, der auf dem Beifahrersitz in einem Kindersitz ebenfalls nicht vorschriftsmäßig gesichert war, erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Beide wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin im Mercedes, eine 68-jährige Frau aus Waging am See und der Fahrer des vorausfahrenden Seat sowie dessen fünfjährige Tochter erlitten ebenfalls leichtere Verletzungen. 

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Tittmoning war vor Ort.

Erinnern Sie sich an den tragischen Unfall im Landkreis Dachau? Dabei wurde damals ein Mädchen (3) aus dem Auto geschleudert und starb. Es saß ungesichert auf dem Schoß der Mutter auf dem Beifahrersitz, als der Wagen von der Straße abkam.

An alle Eltern: So sichern Sie den Kindersitz im Auto korrekt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © fib/FDL

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare