+
Stolze Engelsstimmen: (v. li.) Mara Maria Möritz, Markus Beckmann, Benedikt Huß und Markus Ücker. Dahinter Enrico de Paruta, Carolin Reiber, Thomas Rebensburg und Hansi Kraus.

Gesangswettbewerb

Die Bühne wartet auf die Engelsstimmen

München – Auf sie warten ein Tonstudio, TV-Kameras, die große Bühne: „Das heute ist erst der Anfang“, weiß Carolin Reiber. Im Münchner Café Glockenspiel bekamen die vier Engelsstimmen die Urkunden für ihren glockenhellen Sopran überreicht.

Einen Tipp von der erfahrenen Moderatorin gab es oben drauf: „Und jetzt üben, üben, üben.“ r haben sie sich gegen knapp 500 Mitbewerber durchgesetzt: Benedikt Huß (12) aus Sachsenkamm , Mara Maria Möritz (13) aus Ustersbach , Markus Beckmann (13) aus Holzkirchen und Markus Ücker (9) aus Weilheim. Jedes Jahr kommen mehr Bewerbungen für den Gesangswettbewerb „Musica Bavariae“. „Und auch das Niveau hat sich jedes Jahr weiterentwickelt“, sagt Ideengeber Enrico de Paruta mit einem warmen Lächeln.

Die meisten der Bewerber seien längst kleine Profis. Benedikt nimmt Gesangs- und Klavierunterricht, „und ich habe zweimal den Josef beim Krippenspiel gegeben“. Der große Markus durfte schon als Papageno auf der Bühne stehen, und der kleine Markus veranstaltet bei sich zuhause regelmäßig eine Kinderkirche. Im Dezember wartet dann die ganz große Bühne: Ein Auftritt bei der Weihnachtsfernsehshow des BR.

tom

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare