+
Erwischt an der Rehfütterung: Die Wärmebildkamera eines Jägers fotografierte den Wolf, der in der Region schon zahlreiche Tiere gerissen hat.

Bürgermeister: Der Wolf muss weg!

Bad Feilnbach - Mehrfach ist der Wolf bereits im Gemeindegebiet von Bad Feilnbach gesichtet worden. Bürgermeister Hans Hofer fordert nun eine radikale Lösung:

Bürgermeister Hans Hofer (rechts) und sein Stellvertreter Vitus Gasteiger

Bei einer Begehung im Jenbachtal sprachen jetzt Bürgermeister Hans Hofer und sein Stellvertreter Vitus Gasteiger, der auch Jagdberater des Landkreises Rosenheim ist, die Problematik mit dem Raubtier an.

Lesen Sie dazu:

Das erste Bild vom Wolf

Die Anwesenheit eines Wolfes würde Stress bei den auf den Almen weidenden Kühen hervorrufen und deren Haltung gefährden. Den Vorschlag des Landesamts für Umwelt, die Weiden einzuzäunen, hält der Bürgermeister für unrealistisch. Er fordert eine gesetzliche Handhabe, um den Wolf zu entfernen: „Hier ist kein Lebensraum für diese Tierart. Der Wolf muss weg.“ Dies sagte er dem Mangfall-Boten aus Bad Aibling. 

(sm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friederike in Bayern: Züge drosseln Tempo - Schul-Dach droht abzuheben - Lkw von Straße gefegt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Friederike in Bayern: Züge drosseln Tempo - Schul-Dach droht abzuheben - Lkw von Straße gefegt
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare