Bundespolizei nimmt Autoschieber fest

Traunstein/Bad Bramstedt - Die Bundespolizei hat den mutmaßlichen Anführer einer internationalen Autoschieberbande festgenommen.

Der 39-jährige Deutsche irakischer Herkunft wurde am Mittwoch in Traunstein bei dem Versuch gestoppt, drei Luxus-Geländewagen im Wert von 180.000 Euro in den Irak zu bringen, teilte die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt am Donnerstag mit.

Zugleich wurden elf Wohnungen und Geschäftshäuser in Schleswig-Holstein und in Bayern durchsucht. Die Ermittler stellten umfangreiches Beweismaterial und 93.000 Euro Bargeld sicher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare