Verlorene Rucksäcke aufbewahrt

Bundespolizei rettet Weihnachtsmann die Festtage

Hof - Ein Weihnachtsmann hatte sein Kostüm und seine Utensilien liegen gelassen - dank der Bundespolizei kann er die Festtage nun doch genießen. Beamte hatten sein Hab und Gut sichergestellt. 

Dank des raschen Einsatzes von Bundespolizisten in Oberfranken kann ein Weihnachtsmann dem Endspurt auf das Fest gelassen entgegensehen. Nach Angaben der Bundespolizei vom Montag hatte der aus den USA stammende Weihnachtsmann am Bahnhof in Hof Alarm geschlagen, weil er zuvor in Bayreuth sein Kostüm und Utensilien vergessen hatte. Doch die Bundespolizei konnte bei dem Vorfall am Sonntag helfen: In der Nacht zuvor hatte sie auf einem Bahnsteig in Bayreuth zwei Rucksäcke mit der Aufschrift „Merry Christmas“ entdeckt und sichergestellt. Wenig später durfte sich der Weihnachtsmann wieder über seine komplette Ausstattung freuen.

dpa

Rubriklistenbild: © Dummy-Bild

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Unfall auf A8: 21-Jähriger von Auto erfasst und stirbt
Ein schlimmer Unfall hat sich in der Nacht auf Sonntag (16. Februar) auf der A8 ereignet. Ein Mann wurde frontal von einem Auto erfasst und starb.
Schlimmer Unfall auf A8: 21-Jähriger von Auto erfasst und stirbt
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Das Foto eines abgestürzten Wanderers am Grünstein wurde in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...unbekannt“ gezeigt. Wer kennt den Toten?
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Nach Orkantief Sabine: Temperatur-Hammer am Wochenende - Neues Extrem kommt nach Bayern
Nach Chaos durch Orkantief Sabine steht in Bayern nun ein neues, ganz anderes Wetter-Extrem an. Für Februar ist diese Vorhersage für das Wochenende sehr ungewöhnlich. 
Nach Orkantief Sabine: Temperatur-Hammer am Wochenende - Neues Extrem kommt nach Bayern
Situation im ICE eskaliert komplett: Frau verliert wegen kleiner Kinder die Nerven
Von einem Mädchen (8) und seiner vierjährigen Schwester war eine ältere Frau (64) auf einer Zugfahrt nach Würzburg dermaßen genervt, dass sogar die Polizei gerufen wurde.
Situation im ICE eskaliert komplett: Frau verliert wegen kleiner Kinder die Nerven

Kommentare