1. Startseite
  2. Bayern

Bundestagswahl 2021 in Bayreuth: Wahlkreis fertig ausgezählt - AfD drittstärkste Partei in Hof

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Wie wählt Bayreuth bei der Bundestagswahl 2021?
Wie wählt Bayreuth bei der Bundestagswahl 2021? © Daniel Karmann/dpa

In unserem Ticker verfolgen Sie die Bundestagswahl 2021 in der Region Bayreuth am Wahltag live. Mit allen lokalen News rund um die Abstimmung und allen Ergebnissen.

Update, 23.05 Uhr: Die CSU hat im Wahlkreis Bamberg Stimmen verloren, bleibt dort aber weiterhin die mit Abstand stärkste Kraft. Die Christsozialen konnten am Sonntag 33,4 Prozent der Zweitstimmen auf sich vereinen und verloren damit rund 5,5 Prozentpunkte im Vergleich zur Bundestagswahl 2017. Der Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Thomas Silberhorn, verteidigte für die CSU das Direktmandat. Mit 37,0 Prozent der Erststimmen musste aber auch er Verluste im Vergleich zu 2017 hinnehmen (42,1 Prozent), wie die dpa berichtet.

Update, 22.53 Uhr: Auch der Wahlkreis Bayreuth hat nun ein vorläufiges Ergebnis herausgegeben. Mit 42,4 Prozent gewinnt Silke Launert von der CSU das Direktmandat. Das Ergebnis der Zweitstimmen:

CDU/CSUSPDGrüneLinkeFDPAfDFreie Wähler
Wahlkreis Bayreuth34,1 %20,7 %12,2 %2,6 %9,4 %9,1 %6,9 %

Bundestagswahl 2021 in Bayreuth: Wahlkreise fertig ausgezählt

Update, 22.39 Uhr: Der Wahlkreis Hof gibt ein vorläufiges Endergebnis der Zählungen bekannt. Wie bereits berichtet bleibt die CSU führende Partei mit 33,2 Prozent. Danach folgt die SPD mit 24,4 Prozent. Die AfD wird so wie bei der letzten Bundestagswahl 2017 drittstärkste Partei. Mit 11,7 Prozent liegt sie weit vor der FDP (8,5) und den Grünen (7,7).

Update, 22.23 Uhr: Im Wahlkreis Coburg hat der CSUler Jonas Geissler das knappe Rennen für sich entscheiden. Er wird nach Hans Michelbach als Direktkandidat in den Bundestag einziehen. Mit 36,5 Prozent der Stimmen gewann er doch deutlich gegenüber Konkurrentin Ramona Rehm von der SPD.

Update, 21.30 Uhr: Im Wahlkreis Hof sind fast alle Stimmen ausgezählt. Nur noch zwei Wahlbezirke fehlen. 76 Prozent der Wahlberichtigten haben dort gewählt. Das Direktmandat gewinnt CSUler Hans-Peter Friedrich mit 41,2 Prozent. Auch bei den Zweitstimmen hat die CSU einen Sieg zu feiern. Mit 33,2 Prozent liegt sie weit vor der SPD, die nur 24,4 Prozent der Stimmen erzielen konnte. Als drittstärkste Partei geht die AfD hervor, mit 11,7 Prozent.

Update, 20.57 Uhr: Im Wahlkreis Bayreuth sind die Stimmen zum Großteil ausgezählt. Mit einer Wahlbeteiligung von 78,2 Prozent haben dort die Bürger und Bürgerinnen gewählt. 258 der 318 Wahlbezirke sind bereits gezählt. Momentan führt bei der Erststimme die CSU-Direktkandidatin Silke Launert mit 42,1 Prozent. Auch bei den Zweitstimmen führt die CSU. Mit 33,7 Prozent liegt sie weit vor der SPD mit 21 Prozent. Danach folgen die Grünen mit 12,2 Prozent. FDP folgt mit 9,4 Prozent und AfD mit 9,1 Prozent.

Bundestagswahl 2021 in Oberfranken: Erste Prognosen für Bayern

Update, 19.43 Uhr: Im Wahlkreis Coburg scheint es eng zu werden. Jonas Geissler von der CSU kommt derzeit auf 27 Prozent, Ramona Brehm von der SPD auf 28,8 Prozent. Ausgezählt sind 44 von 401 Wahlbezirken.

Update, 18.54 Uhr: Der Wahlkreis Kulmbach scheint schneller zu Zählen als andere Kreise in Oberfranken. Bereits 25 von 393 Stimmbezirken seien bereits ausgezählt, wie der BR berichtet. Emmi Zeulner von der CSU wird es wohl wieder schaffen. Aktuell hat sie 47,8 Prozent der Stimmen erhalten. Ihr schärfster Konkurrent, Simon Moritz von der SPD, liege nur bei 16,7 Prozent, so der BR.

Update, 18 Uhr: Die ersten Prognosen der Bundestagswahl 2021 sind da. CDU und SPD liegen beide mit 24,5 Prozent an der Spitze. Danach folgen die Grünen mit 15 Prozent. FDP und AfD kommen beide auf 11 Prozent. Die Linke muss mit 5 Prozent um den Einzug in den Bundestag bangen. Auch für Bayern gibt der Bayerische Rundfunk erste Zahlen bekannt:

CDU/CSUSPDGrüneFDPLinkeAfDFreie Wähler
Prognose ARD33 %16,5 %14 %11 %3 %10 %6 %

Update, 17.45 Uhr: In 15 Minuten schließen die Wahllokale. Wie haben die einzelnen Parteien abgeschnitten? Bald gibt es erste Hochrechnungen.

Update, 16.27 Uhr: Um 14 Uhr lag die Wahlbeteiligung in Deutschland bei 36,5 Prozent. Das klingt erstmal wenig, vor allem da der Wert 2017 um diese Zeit schon bei 41,1 Prozent lag. Man muss allerdings bedenken, dass die per Briefwahl abgegebenen Stimmen dabei noch nicht berücksichtigt sind. „Die aktuell ermittelte Wahlbeteiligung liegt erwartungsgemäß unter dem Wert von 2017, da wir von einem deutlich erhöhten Anteil von Briefwählerinnen und Briefwählern ausgehen, deren Wahlbeteiligung zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Ermittlung des endgültigen Wahlergebnisses festgestellt wird“, so Bundeswahlleiter Georg Thiel.

Bundestagswahl 2021 in Bayreuth und Oberfranken: Zwei Gemeinden haben zusätzlich Bürgerentscheide

Update, 15.42 Uhr: Zusätzlich zur Bundestagswahl finden in zwei Gemeinden in Oberfranken auch Bürgerentscheide statt, wie der BR berichtet. Hier können die Menschen also statt zwei Kreuze drei vergeben. In der Marktgemeinde Buttenheim (Landkreis Bamberg) können die Wählerinnen und Wähler über die Erweiterung des Windparks Oberngrub abstimmen. Auch in Walsdorf gibt es einen Bürgerentscheid. Hier wird entschieden, ob eine Anlage zur Speiseresteverwertung errichtet werden kann oder nicht. Eine Bürgerinitiative ist dagegen, da Anwohner Geruchsbelästigung fürchten.

Update, 12.05 Uhr: Bei der Bundestagswahl zeichnet sich in diesem Jahr in Bayerns größten Städten eine höhere Wahlbeteiligung ab. In der Landeshauptstadt München hatten bis 11.00 Uhr am Sonntagvormittag schon knapp 60 Prozent der Wähler und Wählerinnen ihre Stimme abgegeben. Dort ist der Anteil der Briefwähler besonders hoch. Ein ähnlicher Wert war bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 erst gegen 14.00 Uhr erreicht worden.

Bundestagswahl in Bayreuth: Hohe Wahlbeteiligung in großen Städten in Bayern

Ähnlich sah es auch in Würzburg aus. Das Wahlamt der Stadt meldete bis 10.00 Uhr etwa 9 Prozent Beteiligung in den Wahllokalen - zusätzlich zu 54 Prozent Briefwählern. Damit lag die Beteiligung nach Angaben eines Sprechers dort insgesamt am Vormittag schon deutlich über 60 Prozent.

Die Regensburger Wahllokale meldeten bis 10.00 Uhr eine Wahlbeteiligung von 4,8 Prozent, die Briefwähler eingerechnet waren
es aber schon 54,8 Prozent. In Regensburg sind nach Angaben der Stadt 105 973 Bürger wahlberechtigt, mehr als die Hälfte (53 016) hatte Briefwahl beantragt. In Ingolstadt waren es 18,6 Prozent - ohne Briefwahl, wie ein Sprecher des dortigen Wahlamtes betonte.

Update, 10.30 Uhr: Die Wahllokale haben geöffnet. Aktuell tröpfeln die Wähler eher noch in die Rathäuser in der Region Bayreuth und Oberfranken. Langsam wird der Ansturm aber etwas mehr. Am frühen Nachmittag werden wir einen ersten Zwischenstand über die Wahlbeteiligung haben.

Wahlsonntag, 9.01 Uhr: Willlkommen! Eine der spannendsten Bundestagswahlen in der Geschichte der Bundesrepublik beginnt. Die Wahllokale in Bayreuth und Oberfranken haben inzwischen geöffnet.

Ursprüngliche Meldung:

Bayreuth - Zum Wahlkreis Bayreuth (237) gehören die kreisfreie Stadt und der Landkreis Bayreuth, sowie ungefähr die Häflte der Gemeinden des Landkreises Forchheim. Wahlberechtigt in diesem Wahlkreis sind um die 160.000 Menschen. Bei der Bundestagswahl 2017 haben rund 127.000 Menschen in diesem Kreis gewählt. Eine Liste der Direktkandidaten finden Sie hier.

Bundestagswahl 2021: Alle News und Ergebnisse aus Bayreuth und Oberfranken

Die Spannung steigt. Um 18 Uhr am 26. September 2021 schließen die Wahllokale. Dann wird es eine erste deutschlandweite Prognose für den Ausgang geben, die Sie live auf Merkur.de finden. Parallel zählen die freiwilligen Wahlhelfer in jedem Wahlbüro die Stimmen aus. Zuerst werden die am Wahltag abgegeben Stimmen gezählt, dann folgen die Briefwahlstimmen. Lokale Ergebnisse gibt es auf Gemeindeebene und - sobald alle Gemeinden ausgezählt sind - auf Wahlkreisebene.

Am schnellsten erfahren Sie die lokalen Ergebnisse aus Bayreuth und der Region, sobald vorhanden, in diesem Ticker. Wie hat meine Gemeinde abgestimmt? Welcher Direktkandidat gewinnt in meinem Wahlkreis mit welchem Ergebnis? Antworten auf diese beiden Fragen finden Sie als Erstes hier im Ticker.

Bundestagswahl: Wie wählen die Bayern? Alle Ergebnisse auf Merkur.de

Apropos Zahlen und Fakten: Alle News zum Thema finden Sie auf unserer großen Bundestagswahl-Themenseite. Und wenn Sie keine Bayern-spezifische News mehr verpassen wollen, abonnieren Sie am besten unseren Bayern-Newsletter, mit allen wichtigen Themen des Tages von Ihrer Merkur.de-Bayernredaktion. Und vor der Wahl können Sie sich nochmal einen Überblick verschaffen: Welche Wahlkreise gibt es und welche Parteien treten im Freistaat an?*

Weitere Zahlen und Daten zur Bundestagswahl 2021 finden Sie in unserer großen Bundestagswahl-Daten-Übersicht für Deutschland. Eine exakte Aufschlüsselung für München mit seinen Stadtteilen finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare