Verwaltungsgericht

Bundeswehr zahlt nicht für Zeugungsfähigkeit

Augsburg - Für einen Soldaten war die Familienplanung eigentlich abgeschlossen. Er ließ sich sterilisieren. Jetzt möchte er doch noch Kinder. Darum hat er die Bundeswehr verklagt.

Vor einigen Jahren hat sich ein Soldat sterilisieren lassen, jetzt bereut er den Eingriff. Er möchte wieder Kinder zeugen können. Darum verklagte er die Bundeswehr.

Wie die Augsburger Allgemeine  berichtet, verlangte er vom Bund, die Kosten für eine weitere Operation zu übernehmen, mit der die Sterilisation rückgängig gemacht werden kann. Der Eingriff, bei dem die Samenleiter wieder zusammengenäht wird, kostet rund 3.500 Euro.

Soldaten der Bundeswehr werden im Rahmen der truppenärztlichen Versorgung umsonst behandelt. Die Kosten für die Behandlung von Krankheiten, Vorsorgeuntersuchungen oder Verhütungsmaßnahmen übernimmt der Bund.

Die zweite Operation des Mannes muss der Staat aber nicht bezahlen. Das beschloss das Verwaltungsgericht Augsburg. Es lehnte die Klage des Soldaten ab, weil seine Zeugungsunfähigkeit aus eigenem Wunsch entstanden ist.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Sie trafen sich zu einer gemütlichen Cocktailparty. Wenig später stirbt der Lebensgefährte im Krankenhaus - vergiftet. Hat ihn die 39-jährige Freundin seiner …
39-Jährige vergiftet Mann - Weil sie in seine Lebensgefährtin verliebt ist
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Nach Angriff auf Ehefrau und Tochter sowie Passanten: Täter immer mit Waffe auf der Flucht
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Offenbar hatte er eine Vorerkrankung. …
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee

Kommentare