Auf dem Werksgelände der Wacker-Chemiewerke kam es zu einem Brand.
+
Auf dem Werksgelände der Wacker-Chemiewerke kam es zu einem Brand. (Symbolbild)

Keine Gefahr für die Bevölkerung

Feuer in Chemiewerk: Schadenssumme ist enorm - Polizei ermittelt

  • Thomas Eldersch
    VonThomas Eldersch
    schließen

In einem Laborgebäude auf dem Gelände der Wacker-Chemiewerke ist ein Brand ausgebrochen. Der entstandene Schaden geht in den sechsstelligen Bereich.

Burghausen - Am frühen Donnerstagmorgen kam es in einem Laborgebäude auf dem Firmengelände der Wacker Chemiewerke zu einem Brand. Auch bei einer Entsorgungsfirma nahe Augsburg brannte es am Mittwochabend. Gegen 6.20 Uhr ging der Notruf bei der Werksfeuerwehr ein. Gefahr für die Bevölkerung durch austretende Gefahrstoffe bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt.

Von dem Brand im Chemiewerk ging keine Gefahr für die Bevölkerung aus

Trotz größerer Rauchentwicklung seien keine gefährlichen Stoffe ausgetreten, bestätigte die Polizei Mühldorf. Verletzt wurde bei dem Brand ebenfalls niemand. Jedoch entstand ein Schaden von etwa 175.000 Euro. Jetzt müssen Beamte der Kriminalpolizei Mühldorf und Sachverständige des Bayerischen Landeskriminalamts die Brandursache klären. Zu einer möglichen Ursache wollte sich die Polizei vorerst nicht äußern.

Die Polizei Mühldorf musste sich am Donnerstagmorgen auch noch mit einem brennenden Bus nahe Rattenkirchen befassen.

Auch interessant

Kommentare