Handbremse nicht gezogen

Führerloses Auto überrollt Mann auf Gehsteig

Burgkunstadt - Weil der Besitzer die Handbremse nicht gezogen hatte, hat ein führerloses Auto in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) einen Mann auf dem Gehsteig angefahren und verletzt.

Der 49 Jahre alte Besitzer des Wagens habe weder die Handbremse gezogen, noch einen Gang eingelegt, berichtete das Polizeipräsidium Oberfranken am Sonntag. Nach Angaben der Ermittler rollte das Auto führerlos 30 Meter weit die Straße hinunter. Dabei öffnete sich die Fahrertür, die nicht richtig geschlossen war, und ragte über den Bordstein auf den Gehweg. Die Tür traf den 82 Jahre alten Mann, der vor seinem Haus auf der Gartenmauer saß. Laut Polizei stürzte er von der Mauer und erlitt diverse Prellungen. Er wurde nach dem Unfall am Samstag ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare