Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
1 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
2 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
3 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
4 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
5 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
6 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
7 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
Burgweintinger Forst: Kinder fanden einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.
8 von 9
Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.

Kuriose Situation

Er schrie um Hilfe: Kinder finden im Wald vergrabenen Mann - Hintergründe völlig unklar

Kurioser Fall am Sonntag im Kreis Regensburg: Kinder hörten einen im Wald um Hilfe rufenden Mann, Rettungskräfte wurden alarmiert. Die fanden eine ungewöhnliche Situation vor.

Regensburg - Spielende Kinder wurden am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf einen "Waldschrat" im Burgweintinger Forst im Kreis Regensburg aufmerksam. Der Mann lag in der Horizontalen am Waldboden, verbuddelt in der Erde, und schrie um Hilfe. Die Kinder hatten seine Rufe gehört und direkt ihre Eltern alarmiert. 

Sie verständigten sofort die Polizei. Denn der Mann war bereits völlig unterkühlt, obwohl er voll bekleidet war. "Wir können zwar ausschließen, dass er über Nacht dort gelegen hat, aber seit Vormittag lag er dort bestimmt", berichtet ein Polizeisprecher. Das Kuriose: Laut Polizeisprecher wäre der Mann jederzeit in der Lage gewesen, sich selbst aus dieser Situation zu befreien.

Im Burgweintinger Forst fanden Kinder einen eingegrabenen Mann, der um Hilfe rief.

Burgweintinger Forst: Kinder finden vergrabenen Mann - rätselhafte Umstände

Die Feuerwehr buddelte den Mann aus dem Landkreis Regensburg aus, der Rettungsdienst kümmerte sich zunächst um die ärztliche Versorgung. Anschließend wurde der 38-Jährige aufgrund seiner psychischen Ausnahmesituation in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. 

Der Einsatz dauerte insgesamt etwa eine Stunde. Die Feuerwehr sperrte anschließend das betreffende Waldstück ab, damit das Loch im Boden nicht zur Stolperfalle für Fußgänger oder Radfahrer werden konnte. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd übernahm die weiteren Ermittlungen zu dem Einsatz.

mm/tz

Lesen Sie auch:

Die Wasserwacht im Berchtesgadener Land hatte am Samstag alle Hände voll zu tun. Die Suche nach einer Frau blieb erfolglos, dafür wurde eine andere Leiche gefunden. Und nicht nur das.

Auf derA3 östlich von Regensburg ist ein Autotransporter umgekippt. Zahlreiche Gaffer hielten die Szene mit ihren Smartphones fest.

Die Anwohner am Weiglfeld in Weyarn haben Angst um ihre Kinder. Sie fordern nun eine Tempo-30-Zone, damit Tesla-Raser den Fuß vom Gaspedal nehmen. Das Problem ist neu.

Ein Großeinsatz der Polizei lief am Dienstagmorgen in Augsburg: Dort wurde das Rathaus evakuiert, berichtet Merkur.de*.

Blitzschnell hat ein Junge in Nürnberg am Dienstagmorgen gehandelt, als er Rauch im Auto bemerkte. So rettete er wohl sich und seiner kleinen Schwester das Leben, berichtet Merkur.de*

Schwerer Unfall: Charly von Pfuel, Sohn der Kaffee-Gräfin Stephanie von Pfuel, wurde auf der Berliner Chausseestraße von zwei Autos erfasst und schwebt in Lebensgefahr.

Jeden Morgen standen Damenschuhe vor den Haustüren, jeden Abend waren sie wieder weg. Diesen kuriosen Fall versuchte die Polizei in Türkheim aufzuklären.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

In bayerischem Betonwerk: Arbeiter stürzen in Silo - Bilder zeigen dramatischen Rettungseinsatz
Schlimmer Vorfall im bayerischen Regensburg: Arbeiter wurden in einem Betonwerk verschüttet. Die Bilder zum Großeinsatz.
In bayerischem Betonwerk: Arbeiter stürzen in Silo - Bilder zeigen dramatischen Rettungseinsatz
Nach Unfall auf A71: Fahrer verbrennt im Führerhaus seines Lastwagens
Führerhaus fängt nach Kollision Feuer: Fahrer kann sich nicht mehr retten. Sein Lastwagen krachte ungebremst in Absicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei.
Nach Unfall auf A71: Fahrer verbrennt im Führerhaus seines Lastwagens
Dramatische Bilder: Audi und Lkw krachen frontal ineinander - Fahrer eingeklemmt
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt ist es am Montagmorgen (20. Januar) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Lkw und ein Audi krachten frontal ineinander.
Dramatische Bilder: Audi und Lkw krachen frontal ineinander - Fahrer eingeklemmt
Heftiger Aufprall auf B13 - Bilder zeigen Ausmaß des Unfalls
Auf der Bundesstraße 13 im Landkreis Ansbach kam es am Samstagabend zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten ineinander - die Bundesstraße musste gesperrt …
Heftiger Aufprall auf B13 - Bilder zeigen Ausmaß des Unfalls