Leitplanke kurzerhand demontiert

Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste

Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.

Lautertal - Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver zunächst einen schweren Unfall verhindert - und dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste aus dem Bus. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Fahrer des Busses aus dem Wartburgkreis (Thüringen) nahe Lautertal (Landkreis Coburg) am Montag einem Sattelzug ausweichen müssen. Hätte er dies nicht geschafft, wäre es nach Einschätzung der Beamten zu einem Unfall gekommen. Der Reisebus geriet jedoch auf das Bankett und neigte sich schräg Richtung Leitplanke.

Um das Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen, mussten alle 40 Fahrgäste den Bus verlassen - jedoch ließen sich die Türen nicht öffnen, weil sie von der Leitplanke versperrt waren. Der Fahrer kletterte also aus dem Fenster und montierte einen Teil der Leitplanke ab, so dass die Menschen den Bus unverletzt verlassen konnten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare