Busfahrt nach Berlin

Bei Pinkelpause: Straubinger (33) um ein Haar erfroren

Thiersheim - Eine Pinkelpause wäre für einen Straubinger beinahe zum Verhängnis geworden. Im letzten Moment haben ihn Rettungskräfte vor einem Erfrier-Tot bewahrt.

Rettungskräfte haben in Oberfranken einen betrunkenen Busreisenden vor dem Erfrieren bewahrt. Der 33-jährige Mann aus Straubing wollte am Mittwoch von Straubing nach Berlin reisen - bis er nach Angaben der Polizei von einer Pinkelpause am Autohof Thiersheim (A93/Oberfranken) nicht mehr zurückgekommen ist, der Bus offenbar ohne ihn weiterfuhr. 

Und das hätte um ein Haar schreckliche Folgen gehabt: Der Mann lag sturzbetrunken über längere Zeit am Rasthof. Und das bei winterlichen Temperaturen um die fünf Grad. Sein Glück: Rettungskräfte haben ihn noch in den Abendstunden gefunden. Zu diesem Zeitpunkt hatte er 3,6 Promille Alkohol im Blut. Wegen Unterkühlung wurde er schließlich in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tempo 186 statt 70 - Polizei stoppt Raser in Nürnberg
Nürnberg - Rasen wie auf der Autobahn: Mit fast Tempo 200 ist ein Autofahrer der Polizei in Nürnberg ins Netz gegangen.
Tempo 186 statt 70 - Polizei stoppt Raser in Nürnberg
Dackel Iso auf Familiensuche
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von Iso, einem vierbeinigen …
Dackel Iso auf Familiensuche
Lange Haftstrafe für 89-jährigen Sportschützen
Memmingen - Die Familie war tief zerstritten. Vor einem Jahr eskalierte dann die Situation in der Garage eines greisen Mannes: Der 89-Jährige griff zu seinem Revolver …
Lange Haftstrafe für 89-jährigen Sportschützen
Spind-Knacker (39) von Bad Endorf gefasst
Bad Endorf - Er soll in mehreren Schwimmbädern in Bayern und Baden-Württemberg Spinde aufgebrochen haben. Nun sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft.
Spind-Knacker (39) von Bad Endorf gefasst

Kommentare