Bustransfer ade - Winklmoosalm-Bahn eröffnet

Reit im Winkl - Zu Saisonbeginn hat im Skigebiet Winklmoosalm in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) eine neue Gondelbahn eröffnet. Damit hat der Bustransfer von Segatterl ein Ende.

Diese zwölf Millionen Euro teure Investition stärke den örtlichen Tourismusbetrieb und sichere Arbeitsplätze bei regionalen Handwerkern und Dienstleistern, sagte Christoph Hillenbrand, Präsident der Regierung von Oberbayern, am Samstag laut Mitteilung.

Die neue Zubringerseilbahn transportiere knapp 2500 Menschen pro Stunde in das Skigebiet Winklmoosalm- Steinplatte. Damit werde der Bustransfer vom Parkplatz Seegatterl abgelöst, der rund 70 Jahre lang Skifahrer auf den Berg brachte. Künftig können acht Bergtouristen pro Kabine innerhalb weniger Minuten in das Skigebiet gelangen.

Auf der drei Kilometer langen Strecke überwinde die Bahn dabei einen Höhenunterschied von 370 Metern. Laut Tourismusbüro Chiemgau steigen die Skifahrer dann auf einer Höhe von etwa 1300 Meter aus. Mit einem Sessel- und einem Schlepplift ist von dort aus das österreichische Skigebiet Steinplatte auf rund 1870 Metern Höhe zu erreichen. Hierfür sei allerdings ein zusätzlicher Skipass nötig.

Die neue Bahnanlage wurde von Mai bis November gebaut; sie umfasst neben der Gondelbahn noch einen Seilbahnhof und ein Verwaltungsgebäude. In den Bergen in Oberbayern zählen laut Hillenbrand über 60 Seilbahnen zur touristischen Kerninfrastruktur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Auf offener Straße hat am Mittwoch vergangener Woche in Nürnberg ein Mann eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen. Im Netz kursiert nun ein Video, das die …
Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
Bitcoins sind in diesem Jahr nicht zuletzt wegen ihres Kursanstiegs in die Schlagzeilen geraten. Für die bayerischen Behörden könnte der nun einen warmen Geldregen …
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen

Kommentare