Zwei Menschen leicht verletzt

Sportwagen kommt ins Schleudern - Schaden in sechsstelliger Höhe

Buxheim - Beim Zusammenstoß eines Sportwagens mit einem Oberklasseauto auf der Autobahn 96 bei Buxheim (Landkreis Unterallgäu) ist am Dienstag ein Schaden von rund 200.000 Euro entstanden.

Der 61 Jahre alte Fahrer des Sportwagens hatte auf der linken Spur derart beschleunigt, dass ihm auf der feuchten Fahrbahn das Heck ausbrach, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen schleuderte zunächst in die Mittelschutzplanke und stieß dann mit dem nachfolgenden Auto einer 72-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen zusammen.

Die beiden männlichen Insassen des Sportwagens blieben unverletzt, die 72-Jährige und ihr ein Jahr älterer Beifahrer hingegen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Zudem wurden 25 Felder Schutzplanke zerstört. Herumfliegende Teile beschädigten zudem zwei weitere Autos. Von den herumliegenden Fahrzeugteilen waren beide Richtungsfahrbahnen betroffen, es bildeten sich kilometerlange Staus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare