Ferrari, Unfall, A 96
1 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
2 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
3 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
4 von 4
Ein Ferrarifahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.

Hohes Tempo trotz regennasser Fahrbahn

Zu viel Gas: Ferrari-Fahrer verursacht hohen Schaden auf A96

  • schließen

Buxheim - Ein 61-jähriger Ferrari-Fahrer beschleunigte am Mittwoch auf regennasser Fahrbahn auf der A96 so stark, dass das Heck ausbrach. Die Reise endete für ihn mit einem Schaden von über 200.000 Euro.

Es war gegen Mittag, als ein 61-Jähriger am Mittwoch mit seinem Ferrari auf der A 96 in Richtung München auf der linken Spur fuhr. Die Fahrbahn war nass. Und trotzdem beschleunigte der Mann laut Polizei kurz nach dem Parkplatz Buxheimer Wald so stark, dass das Heck des Ferraris ausbrach und der Wagen ins Schleudern kam. 

Was dann folgte, zog eine Schneise der Verwüstung nach sich. Das Auto schleuderte zunächst in die Mittelschutzplanke, dann weiter über beide Fahrspuren. Schließlich kollidierte der Wagen mit dem nachfolgenden Audi einer 72-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen.

Damit nicht genug: Durch herumfliegende Fahrzeugteile waren beide Richtungsfahrbahnen betroffen, sodass sich kilometerlange Staus bildeten. Bergung und Reinigung dauerten laut Polizei knapp drei Stunden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von über 200.000 Euro. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Durch die herumfliegenden Teile wurden zudem zwei weitere Autos beschädigt. 

Die beiden im Ferrari sitzenden Personen blieben unverletzt, die Audi-Fahrerin und deren 73-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

jum

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auto fällt auf Bahngleise: Strecke München-Salzburg teilweise gesperrt
Glück im Unglück hatte ein Autofahrer und seine Beifahrerin am Mittwochnachmittag. Beide verletzten sich nur mittelschwer, als sie auf Gleise abstürzten.
Auto fällt auf Bahngleise: Strecke München-Salzburg teilweise gesperrt
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Am späten Freitagnachmittag kam es bei Haag in Oberbayern zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 70 Jahre alter Mann verstarb.
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Die Waldbrandgefahr ist enorm hoch, in Oberbayern gilt die höchste Warnstufe. Luftbeobachter sollen Brände schon frühzeitig entdecken. Ein Rundflug mit der Staffel …
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Achtung, Explosionsgefahr im Landkreis Günzburg. Ein Bauernhof steht in Flammen, eine Biogas-Anlage grenzt an. 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr

Kommentare