Ferrari, Unfall, A 96
1 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
2 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
3 von 4
Ein Ferrari-Fahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.
4 von 4
Ein Ferrarifahrer verursachte am Mittwoch einen Unfall auf der A96. Der 61-jährige Fahrer hatte trotz regennasser Fahrbahn stark Gas gegeben.

Hohes Tempo trotz regennasser Fahrbahn

Zu viel Gas: Ferrari-Fahrer verursacht hohen Schaden auf A96

  • schließen

Buxheim - Ein 61-jähriger Ferrari-Fahrer beschleunigte am Mittwoch auf regennasser Fahrbahn auf der A96 so stark, dass das Heck ausbrach. Die Reise endete für ihn mit einem Schaden von über 200.000 Euro.

Es war gegen Mittag, als ein 61-Jähriger am Mittwoch mit seinem Ferrari auf der A 96 in Richtung München auf der linken Spur fuhr. Die Fahrbahn war nass. Und trotzdem beschleunigte der Mann laut Polizei kurz nach dem Parkplatz Buxheimer Wald so stark, dass das Heck des Ferraris ausbrach und der Wagen ins Schleudern kam. 

Was dann folgte, zog eine Schneise der Verwüstung nach sich. Das Auto schleuderte zunächst in die Mittelschutzplanke, dann weiter über beide Fahrspuren. Schließlich kollidierte der Wagen mit dem nachfolgenden Audi einer 72-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen.

Damit nicht genug: Durch herumfliegende Fahrzeugteile waren beide Richtungsfahrbahnen betroffen, sodass sich kilometerlange Staus bildeten. Bergung und Reinigung dauerten laut Polizei knapp drei Stunden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von über 200.000 Euro. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Durch die herumfliegenden Teile wurden zudem zwei weitere Autos beschädigt. 

Die beiden im Ferrari sitzenden Personen blieben unverletzt, die Audi-Fahrerin und deren 73-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

jum

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Bei einem schrecklichen Unfall auf der A6 sind am Freitag zwei Menschen tödlich verletzt worden.
Flammeninferno auf der A6 - zwei Menschen sterben
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Sie tragen Masken, sind in Stroh gehüllt und ziehen lärmend durch die Straßen: die Buttnmandl. Dutzende Burschen sollen am Mittwoch in dieser Verkleidung den Nikolaus …
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
In dichtem Schneetreiben ist es am frühen Sonntagabend zu einem tragischen Unfall auf der B8 in Nürnberg gekommen. Ein 23-Jähriger verlor dabei sein Leben.
Trauriges Wochenende auf Bayerns Straßen: Mehrere Menschen tödlich verunglückt
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung
Fünf Hausbewohner haben im oberbayerischen Mühldorf am Inn ihre Nachbarin aus deren brennender Wohnung befreit. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nachbarn retten Frau aus brennender Wohnung

Kommentare