Damit hatte er nie gerechnet

Fan aus Bayern fällt aus Frust BVB-Maibaum - dann bekommt er einen erstaunlichen Anruf

  • schließen

Ein leidenschaftlicher BVB-Fan aus Niederbayern war frustriert: Sein Verein dümpelte unter Trainer Stögner über die Plätze. Sein Frust musste raus - mit unglaublichen Folgen. 

Spiegelau - Die Geschichte ist kurios und beginnt im März diesen Jahres. Der BVB schied gegen Salzburg kläglich in der Europa League aus, kurz darauf gab es das 0:6-Debakel bei Bayern München. Frust pur bei BVB-Fan Helmut Winterstetter, der im niederbayerischen Spiegelau lebt. Aus Wut über die schwachen Leistungen von Götze und Co. fällte der Borussia-Anhänger seinen zehn Meter hohen, schwarz-gelben Maibaum im heimischen Garten. Zusammen mit seinem Sohn Martin setzte er die Motorsäge an.

Die Passauer Neue Presse präsentierte ein Video der Aktion, auch der Bayerische Rundfunk und andere Medien berichteten damals. Die Protestaktion sollte noch unglaubliche Folgen für den Einheimischen aus dem Bayerischen Wald nach sich ziehen.   

Es klingelte nämlich daraufhin das Telefon von Helmut Winterstetter. Am Apparat: Sein verschollener Halbbruder Hans. Er war durch die Berichterstattung auf ihn aufmerksam geworden! Wie die PNP berichtet, hatte der BVB-Fan zu seinem Halbbruder seit 55 Jahren keinen Kontakt mehr. Nun kam es zu einem Treffen der vier Winterstetter-Brüdern mit ihrem Halbruder. Eine Familienvereinigung durch Frust über den BVB!  

Derweil geht der Umbau des Ruhrpottvereins weiter. Während Abwehrchef Sokratis den BVB wohl Richtung Arsenal verlässt, weckte ein Spieler aus Bremen das Interesse der Dortmunder

mag

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/PNP

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare