+
In Aschau haben Polizisten diese Cannabis-Plantage mit 34 Pflanzen abgeerntet. ergebnis: 550 Gramm Marihuana wurden sichergestellt

Cannabis-Plantage entdeckt: 550 Gramm Marihuana sichergestellt

Aschau - Von Hausgebrauch ist hier keine Rede mehr: Drogenfahnder haben in Aschau am Inn eine Cannabis-Plantage abgeerntet. Das Ergebnis: 550 Gramm Marihuana. Der 26-jährige Bestitzer muss sich aber nicht nur wegen Drogen-Besitz verantworten

34 Pflanzen haben die Fahnder in der Wohnung sichergestellt. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen wurden die Fahnder auf den 26-jährigen Mann aus Aschau aufmerksam. Er steht im Verdacht, bereits über einen längeren Zeitraum mit Cannabis zu handeln. Dies bestätigte sich bei einer Wohnungsdurchsuchung am 18. Oktober.

Neben dem Marihuana und den Cannabis-Pflanzen fanden die Beamten noch weitere Gegenstände, die den Vorwurf des Rauschgifthandels erhärten. Daraufhin wurde der Tatverdächtige festgenommen auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hat einen Haftbefehl erlassen und gleichzeitig wieder gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare