Cannabis-Plantage in Traunstein entdeckt

Traunstein - Die Polizei hat einem 30-jährigen “Züchter“ in Traunstein die Cannabis-Ernte verhagelt. Bei einer Hausdurchsuchung beschlagnahmten die Beamten eine komplette Plantage.

Eine ganze Reihe dieser Hanfpflanzen, aus denen das Rauschgift Marihuana gewonnen werden kann, stand in voller Blüte und kurz vor der Erntereife. In einem Minigewächshaus war mit einigen Dutzend Stecklingen bereits für Nachschub gesorgt, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Freitag mitteilte.

Bei der Durchsuchung wurden zudem 200 Gramm bereits gebrauchsfertiges “Gras“ - so der Name für Marihuana im Szene-Jargon - sichergestellt. Der Mann stand schon länger im Visier der Ermittler und hat nun eine Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz am Hals.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare