+
Die Caritas fordert staatliche Unterstützung nicht nur für Banken, sondern vor allem für arme Menschen.

Caritas Bayern fordert Konjunkturprogramm für Arme

München - Ein "Konjunkturprogramm für Arme" hat der Landes-Caritasverband Bayern verlangt.

"Wir nehmen staunend zur Kenntnis, wofür auf einmal Milliarden da sind", sagte Landes-Caritasdirektor Karl-Heinz Zerrle am Montag in einer Erklärung zum Jahreswechsel mit Blick auf die Milliardenzahlungen von Bund und Ländern an Banken. Insbesondere Familien bräuchten staatliche Unterstützung. So sollten die Hartz-IV-Bezüge um 20 Prozent erhöht werden, außerdem müsse an Schulen für bedürftige Kinder ein kostenfreies Mittagessen angeboten werden.
Eine Investition in soziale Einrichtungen sei letztlich auch für die Wirtschaft "eine echte Konjunkturspritze". Zerrle warnte vor einer bayerischen Sparpolitik. "Die Wunden des Sparprogrammes von 2004 sind noch nicht verheilt." Er warf außerdem bayerischen Politikern ein mangelndes Interesse an sozialen Themen vor. "Offensichtlich stehen Sozialthemen in der politischen Prioritätenliste nicht gerade oben." 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare