+
Die Caritas fordert staatliche Unterstützung nicht nur für Banken, sondern vor allem für arme Menschen.

Caritas Bayern fordert Konjunkturprogramm für Arme

München - Ein "Konjunkturprogramm für Arme" hat der Landes-Caritasverband Bayern verlangt.

"Wir nehmen staunend zur Kenntnis, wofür auf einmal Milliarden da sind", sagte Landes-Caritasdirektor Karl-Heinz Zerrle am Montag in einer Erklärung zum Jahreswechsel mit Blick auf die Milliardenzahlungen von Bund und Ländern an Banken. Insbesondere Familien bräuchten staatliche Unterstützung. So sollten die Hartz-IV-Bezüge um 20 Prozent erhöht werden, außerdem müsse an Schulen für bedürftige Kinder ein kostenfreies Mittagessen angeboten werden.
Eine Investition in soziale Einrichtungen sei letztlich auch für die Wirtschaft "eine echte Konjunkturspritze". Zerrle warnte vor einer bayerischen Sparpolitik. "Die Wunden des Sparprogrammes von 2004 sind noch nicht verheilt." Er warf außerdem bayerischen Politikern ein mangelndes Interesse an sozialen Themen vor. "Offensichtlich stehen Sozialthemen in der politischen Prioritätenliste nicht gerade oben." 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare