+
Die Center Parcs-Anlage in Leutkirch.

Neue Anlage in Leutkirch

Nach Eröffnungs-Debakel: Jetzt gibt es Neuigkeiten vom Center Parcs im Allgäu - diesmal positive

Der Ferienanlagen-Betreiber Center Parcs schloss Anfang Oktober nur wenige Tage nach der Eröffnung seine neue Anlage im Allgäu - wegen massiver Probleme. Jetzt verkündet der Ferienpark positive Neuigkeiten.

Update vom Montag, 29. Oktober: Center Parcs hat seit heute wieder offen

Vier Wochen nach einem missglückten Start hat der neue Ferienpark Allgäu des niederländischen Unternehmens Center Parcs am Montag erneut seine Pforten in Leutkirch geöffnet. „Der Neustart ist problemlos verlaufen“, sagte General-Manager Christoph Muth. „Für die ersten 1600 Gäste nach der Wiedereröffnung ist nun alles vorbereitet, alles funktioniert wie geplant.“

Christoph Muth, der Manager der neuen Center Parcs Allgäu Ferienanlage steht vor der tropischen Badewelt Aqua Mundo.

Die rund 360 Millionen Euro teure Anlage im baden-württembergischen Leutkirch nahe der bayerischen Grenze war eine Woche nach der Eröffnung am 1. Oktober geschlossen worden, weil in vielen ihrer neuen Ferienhäuser die Heizungen und die Warmwasserversorgung sowie das Fernsehen und das Internet und teils auch die digitalen Türöffnungssysteme nicht funktionierten.

Mehr als 400 der rund 2800 Gäste waren wegen der Mängel in der Eröffnungswoche abgereist, viele reagierten mit wütenden Kommentaren in sozialen Netzwerken. Als Hauptursache für die Pannen gelten Schäden an der Nahwärmeversorgung, dem Glasfasernetz sowie der Stromversorgung, die ein Baggerfahrer angerichtet hatte. Sie seien zwar repariert worden, jedoch zunächst nicht gründlich genug, räumten die Betreiber ein.

Update vom Freitag, 19. Oktober: Center-Parcs-Anlage im Allgäu noch eine weitere Woche geschlossen

Die Ferienanlage von Center Parcs im württembergischen Allgäu soll noch eine zusätzliche Woche geschlossen bleiben. „Momentan bestehen leider immer noch technische Probleme“, teilte eine Sprecherin des Unternehmens am Freitag mit. Ursprünglich war geplant, dass am 22. Oktober wieder Gäste auf das Gelände in Leutkirch im Allgäu kommen können. 

Update vom Samstag, 6. Oktober: Allgäuer haben kein Verständnis für das Eröffnungsdebakel bei Center Parcs 

Das Portal schwaebische.de machte in Ravensburg und Friedrichshafen eine Straßenumfrage zur verpatzten Center Parcs-Eröffnung im benachbarten Leutkirch. Die Einheimischen zeigten dabei wenig Verständnis für das ganze Chaos. Man hätte „lieber nochmal eine Woche oder zwei Wochen zulassen sollen und dann läuft es perfekt. Die Leute erwarten das. Da hat keiner Verständnis“, sagte eine Frau. 

Ein anderer Passant erklärte gegenüber schwaebische.de: „Wenn man zu viel auf einmal anpackt, dann kann es kritisch werden.“ Irgendwie sei alles schief gelaufen, meinte eine weitere Passantin. 

Update vom Freitag, 5. Oktober: Center Parcs äußert sich - Wiedereröffnung frühestens am 12. Oktober

Am Freitagnachmittag hat Center Parcs zu den Berichten über Problem in seiner Anlage in Leutkirch im Allgäu Stellung bezogen. Eine Sprecherin erklärte Merkur.de in einer Mitteilung, dass der Center Parc Allgäu ab Montag vorerst geschlossen bleibt. Frühestens ab 12. Oktober werde es wieder Ankünfte neuer Gäste geben. Einen genaueren Zeitplan könne man Anfang kommender Woche geben. 

Center Parcs weist allerdings auch daraufhin, dass in bestimmte Teilen des Ferienparks planmäßig bis Mitte Dezember gearbeitet werde. Bei einem separaten Teil rund um „Exclusive-Ferienhäuser“ und einen „Spa & Country Club“ sei eine frühere Eröffnung gar nicht vorgesehen gewesen. Gäste seien zumindest in diesem Areal auch nicht von Bauarbeiten betroffen gewesen. Zudem werde im Außenbereich einer Badelandschaft noch bis Mitte November gearbeitet.

Update vom Freitag, 5. Oktober: Viele Gäste wieder abgereist, offenbar gibt es Entschädigungen

Es werden Vorwürfe laut, dass die Center-Parcs-Gruppe ihren neuen Park im Allgäu zu früh eröffnet hat. Der Bayerische Rundfunk berichtet, dass bis zu 10 Prozent der Touristen, die einen Aufenthalt gebucht haben, enttäuscht und wütend  wieder abgereist seien, weil vieles nicht funktioniere und es sich bei der Anlage teilweise um eine Baustelle handle. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, soll erst im Laufe des Dezembers alles fertiggestellt sein. Das Unternehmen wolle den Gästen, die wieder abgereist sind, aber Entschädigungen zahlen: Buchungs- und Anreisekosten seien erstattet worden, heißt es. Auch kostenlose Urlaube in einer Center-Parc-Anlage seien angeboten worden.

Baden-Württemberg, Leutkirch: Ferienhäuser in der Anlage Center Parcs.

Ab Montag bleibt der neue Center-Parc Allgäu erstmal bis auf Weiteres geschlossen.  „Wir werden alle betroffenen Urlauber kontaktieren und sind bemüht, mit jedem Einzelnen eine angemessene individuelle Lösung zu finden“, zitiert die Stuttgarter Zeitung eine Unternehmenssprecherin.

Center Parcs im Allgäu macht Anlage kurz nach Eröffnung wieder dicht

Leutkirch - Der Ferienanlagen-Betreiber Center Parcs schließt wenige Tage nach der Eröffnung seine neue Anlage im Allgäu vorübergehend wieder. Hintergrund seien unter anderem technische Probleme in den neuen Ferienhäusern, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte. Zuvor hatten mehrere Medien über Schwierigkeiten und verärgerte Gäste in dem neuen Park direkt an der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern berichtet.

Probleme mit der Heizung und dem Warmwasser

Es gebe Probleme mit der Heizung und dem Warmwasser, sagte die Pressesprecherin. Der Park bei Leutkirch (Kreis Ravensburg) wurde erst am Montag eröffnet. Rund 2800 Gäste waren anwesend. Wegen der Probleme seien schon Gäste abgereist. Die genaue Zahl konnte die Sprecherin zunächst nicht nennen. Bereits angereiste Urlauber könnten in funktionierende Häuser umziehen.

Für Freitag waren weitere 250 Anreisen vorgesehen - und am Montag noch einmal 400, wie die Sprecherin mitteilte. „Wir werden alle betroffenen Urlauber kontaktieren und sind bemüht, mit jedem einzelnen eine angemessene individuelle Lösung zu finden.“

Spatenstich für die Ferienanlage mit einem Bade- und Wellness-Bereich auf dem Gelände eines ehemaligen Munitionsdepots war im Oktober 2016. Insgesamt sollen rund 350 Millionen Euro in die Anlage mit etwa 1000 Ferienhäusern investiert werden. Rund 700 Häuser sind bereits fertig. Die 250 restlichen Häuser sollen Ende des Jahres fertig sein.

Notfall-Hotline für Familien ohne Unterkunft

Die Stadt Isny richtete nach eigenen Angaben eine Notfall-Hotline für Familien ohne Unterkunft ein. Alternative Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, sei um diese Zeit nicht so einfach, sagte Bianca Keybach, die Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH.

dpa

Lesen Sie auch: Eine Schoko-Bande im Allgäu schlug in großem Stile zu

Abzocke im Urlaub: So schützt man sich:

Meistgelesene Artikel

Drama im Betonwerk: Männer werden unter Tonnen von Sand begraben - einer stirbt
Zu schrecklichen Szenen kam es in einem Betonwerk in Regensburg: Zwei Personen wurden in einem Silo unter Tonnen von Sand begraben.
Drama im Betonwerk: Männer werden unter Tonnen von Sand begraben - einer stirbt
Tina Turner gewinnt Klage gegen bayerischen Konzertveranstalter: Kein „Recht zu täuschen“ 
Wirbel um ein Konzert-Plakat: Weltstar Tina Turner verklagt einen Konzertveranstalter aus Bayern. Der Vorsitzende Richter äußerte sich.
Tina Turner gewinnt Klage gegen bayerischen Konzertveranstalter: Kein „Recht zu täuschen“ 
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
Nach einem Raubüberfall am Sonntagabend ist die Polizei mit einer Warnung an die Öffentlichkeit gegangen. Nach einer Festnahme steht noch eine große Frage im Raum.
Bewaffneter Mann war auf der Flucht - Nach Festnahme ist wichtige Frage noch ungeklärt
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann aber
Bayern 1 Radio-Moderatorin Gabi Fischer zeigt sich auf ihrem Twitter-Account verärgert. Ein Mann ließ sie zu ihrem parkenden Auto antanzen, da er nicht einsteigen konnte.
BR-Moderatorin „dringend“ zu Auto gerufen - Situation im Parkhaus überrascht dann aber

Kommentare