Achtjähriger nach Sturz vom Fahrrad von 40-Tonner überrollt
+
Die Unfallstelle in Michaelau: Achtjähriger nach Sturz vom Fahrrad von 40-Tonner überrollt

Tödliche Unfälle mit Radfahrern

Rennradfahrer übersieht geparkten Anhänger, Kind (8) gerät unter Lkw - beide sterben

Zu zwei tödlichen Radunfällen kam es am Donnerstag im Freistaat. Ein Achtjähriger und eine 52-jähriger Rennradfahrer starben tragisch. 

Cham: Rennradfahrer stirbt in der Oberpfalz

Ein Rennradfahrer ist in der Oberpfalz in einen geparkten Anhänger gekracht und dabei tödlich verletzt worden. Der 52-Jährige fuhr am Donnerstag nach ersten Erkenntnissen der Polizei ungebremst ohne Helm auf das Hindernis und verletzte sich schwer am Kopf. Wiederbelebungsversuche von Rettungsdienst und Notarzt an der Unfallstelle in Cham waren ohne Erfolg. 

Der Siloanhänger stand an einem Ortsausgang. Warum der Mann weder bremste noch auswich, war zunächst nicht bekannt.

Michelau: Achtjähriger gerät unter Lastwagen

Ein achtjähriger Fahrradfahrer ist am Donnerstag in Oberfranken nach einem Unfall mit einem Lkw gestorben. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Bub alleine mit seinem Fahrrad auf einem Gehweg in Michelau (Landkreis Lichtenfels). Ein 56-Jähriger kam ihm mit seinem Lkw entgegen. Aus noch unklaren Gründen geriet der Bub unter den Lastwagen, er starb noch an der Unfallstelle. 

Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Ein Experte soll die genaue Unfallursache klären.

Junge (8) wird von Lastwagen überfahren - tödlicher Unfall in Michelau

mag/dpa

Schock in Penzberg: Ein Junge (11) geriet mit seinem Rad unter einen Betonmischer. Der schleifte ihn mehrere Meter mit. 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion