Polizei zieht erste Bilanz

Chiemsee-Reggae: Gaskartuschen explodiert

Übersee - Nach Chiemsee Rocks liegt nun die erste Nacht des Chiemsee-Reggae-Summer in Übersee zurück. Bei der Explosion von zwei Gaskartuschen sind Personen schwer verletzt worden.

Gleich in zwei Fällen führte der unsachgemäße Gebrauch von handelsüblichen Koch-Gaskartuschen zu Explosionen mit Stichflammen und Verletzten, wie die Polizei mitteilt. In einem Fall wurde offenbar eine Kartusche neben einem offenen Feuer gewechselt. Jeweils zwei Personen erlitten bei den beiden Vorfällen zum Teil schwere Brandverletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. In Lebensgefahr schwebt jedoch keiner der Beteiligten.

Bisher ist es nach Polizeiangaben nur zu wenigen körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Eine Ausnahme bildete am Freitag ein stark betrunkener 19-Jähriger, den der Sicherheitsdienst dem Malteser Hilfsdienst übergeben wollte. Der junge Mann wurde währenddessen jedoch sehr ausfällig, schlug und beleidigte einen Mann des Sicherheitsdienstes. Auch den dann hinzugerufenen Polizeibeamten gegenüber wusste er sich nicht zu benehmen. Selbst mit Handschellen gefesselt, spuckte er die Beamten noch an und schlug auch im Dienstwagen noch um sich.

Weiter Aggressiv blieb er auch in der Arrestzelle der Polizeiinspektion Grassau und beschädigte das dortige Inventar. Nun werden nicht nur Anzeigen auf den jungen Mann zukommen, sondern Schadenersatzforderungen geltend gemacht.

Bisher bewertet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd das Festival als insgesamt ruhig und friedlich. Bezogen auf die Größe der Veranstaltung, bewegen sich die Aufgriffs- und Einsatzzahlen im normalen Rahmen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) ist eine 27-jährige Frau aus ihrem brennenden Auto gerettet worden.
27-Jährige aus brennendem Auto gerettet
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Mit seiner Selbsteinschätzung, er habe „Scheiße gebaut“, hat ein 41-Jähriger nicht Unrecht: Der Mann ist in Bamberg als Geisterfahrer fast in eine Polizeistreife gerast …
„Sch... gebaut“: Betrunkener Geisterfahrer rast auf Polizeistreife zu
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß ist in Kumhausen (Landkreis Landshut) eine 31-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß

Kommentare