+
Mehr Bilder sehen Sie in der Fotostrecke unten.

Alarm am Rande des Festivals

Chiemsee Summer: Bus brennt lichterloh

Übersee - Feuerwehr-Großeinsatz am Rande des Chiemsee Summer: Ein Reisebus, der für Festivalgäste vorgesehen war, brannte in Übersee lichterloh.

In der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr kam es zu einem Brand in einem Reisebus, der für das Chiemsee-Summer-Festival angemietet war: Der 75-jährige Fahrer bemerkte in Übersee, Höhe Bahnhof, plötzlich Brandgeruch im Heckbereich des Fahrzeugs.

Er konnte gerade noch den Bus verlassen, als dieser bereits lichterloh brannte. Glücklicherweise befanden sich keine Fahrgäste im Bus - diese sollten erst am Bahnhof zusteigen - mit Ziel Wasserburg.

Die alarmierten Feuerwehren Übersee, Grassau und Grabenstätt rückten mit großer Mannstärke und mehreren Löschfahrzeugen an - der Brand konnte dann schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Reisebus brennt bei Chiemsee Summer - Bilder

Reisebus brennt bei Chiemsee Summer - Bilder

Während der Lösch- und der aufwendigen Bergungsarbeiten musste die Bahnhofstraße in Übersee bis etwa 2.30 Uhr teilweise gesperrt werden - zu einem Verkehrschaos kam es aber trotz der vielen abfahrenden Festivalbesucher nicht.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein technischer Fehler, vermutlich in der Klimaanlage des Fahrzeugs, den Brand ausgelöst haben.

Der Busfahrer wurde vorsorglich wegen möglicher Rauchgasinhalation ins Krankenhaus Traunstein gebracht.

An dem Bus entstand wohl Totalschaden in Höhe von rund 120.000 Euro.

mm

Chiemsee Summer: Bilder von Tag vier

Chiemsee Summer: Bilder von Tag vier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare