+
Bayerische Armaturen sind bei der Rettung der chilenischen Bergleute im Einsatz.

Kumpel-Rettung in Chile: Bayerische Technik im Einsatz

Amberg/San José - Zur spektakulären Rettung der chilenischen Bergmänner trägt auch Bayern seinen Teil bei - und zwar in Form von Armaturen.

An der spektakulären Rettung der verschütteten Bergleute in Chile hat auch ein bayerisches Unternehmen einen kleinen Anteil. Der Oberpfälzer Armaturen- Hersteller Lüdecke hat im Vorfeld der Bergung der 33 Männer aus der Mine San José Technik geliefert. Das Amberger Unternehmen ist auf Bergbau-Technik spezialisiert.

Die ersten Bilder von der bewegenden Rettung 

Das Wunder von Chile: Bilder von der Kumpel-Rettung

Der chilenische Lüdecke-Vertreter habe 300 Meter Schlauch mit Armaturen an die Retter geliefert, sagte Verkaufsleiter Herbert Zwack am Mittwoch. Wo genau bei der Bohrung die Technik eingesetzt werde, sei aber nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare