Beamten mit Straßenräubern verwechselt

Chinesen widersetzen sich Polizeikontrolle

Teisendorf - Kuriose Verwechslung auf der Autobahn: Vier Chinesen hielten Zivilpolizisten für Straßenräuber und widersetzten sich der Kontrolle. Die Fahnder nahmen die Männer mit aufs Revier.

Vier Chinesen haben Zivilpolizisten auf der Autobahn 8 für Straßenräuber gehalten. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, weigerten sich die Insassen eines Mietwagens nahe Teisendorf (Berchtesgadener Land), den Anweisungen der Beamten zu folgen.

Auf die Anhaltesignale reagierten sie zunächst gar nicht, auch ihre Pässe wollten sie nicht vorzeigen. Als einer der Polizisten den Kofferraum öffnen wollte, sprang der Fahrer plötzlich aus dem Auto und versuchte das zu verhindern.

Die Fahnder nahmen die vier Männer am Donnerstag mit aufs Revier. Dort löste sich das Missverständnis auf. Alle hatten gültige Papiere bei sich. Den 35-jährigen Fahrer erwartet trotzdem ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare