17 verletzte Badegäste

Chlorgas in Schwimmbad ausgetreten

Bad Griesbach - Ein Schwimmbad-Besuch endete für 15 Badegäste in Bad Griesbach im Krankenhaus. Sie erkrankten, weil Chlorgas ausgetreten ist.

Wie die Polizei meldet, ist am Dienstag gegen 10.30 Uhr der Alarm auf einem Campingplatz eingegangen, dass im Schwimmbad Bad Griesbach Chlorgas ausgetreten ist. 15 Badegäste wurden dadurch leicht verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Der Campingplatz, auf dessen Gelände das Schwimmbad liegt, musste evakuiert werden. Die 150 Gäste wurden in den Kursaal von Bad Griesbach gebracht und dort vom Bayerischen Roten Kreuz betreut. Außerdem waren mehrere Straßen stundenlang gesperrt.

Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei rückten an, um den Chlorgasaustritt zu bekämpfen. Auch der Gefahrgutspezialist des Polizeipräsidiums Niederbayern war im Einsatz.

Kriminalpolizei ermittelt

Nachdem die Messungen der Feuerwehr keine erhöhte Chlorgaskonzentration mehr ergaben, wurden die Absperrmaßnahmen am Nachmittag aufgehoben. Das Schwimmbad wurde mit Ausnahme des Kellerraumes wieder geöffnet.

Warum die Chemikalie, die zum Desinfizieren des Wassers gegen Bakterien in Schwimmbädern genutzt wird, ausgetreten ist, ist noch nicht bekannt. Die Kripo ermittelt zur Ursache des Chlorgasaustritts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare