Die Christbaum-Diebe sind los

Rieneck - Wohl nicht nur zum Eigengebrauch haben Diebe in der Nacht zum Montag von einem Lagerplatz bei Rieneck Christbäume mitgehen lassen. Mit rund 100 Exemplaren machten sie sich aus dem Staub. 

Etwa 100 Christbäume haben Unbekannte in der Nacht zum Montag von einem Lagerplatz bei Rieneck (Landkreis Main-Spessart) gestohlen. Die Polizei Würzburg schätzte den Sachschaden auf mindestens 2000 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die Diebe einen Maschendrahtzaun geöffnet und waren so auf das Gelände gelangt. Sie packten die bereits eingenetzten Bäume auf einen Hänger oder in ein größeres Fahrzeug und machten sich unbemerkt aus dem Staub.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare