Christbaum geht in Flammen auf

Kempten - Im Allgäu ist bereits knapp einen Monat vor Weihnachten ein Christbaum in Flammen aufgegangen. Warum der Baum, der im Keller gelagert war, brannte, ist noch ungeklärt.

Der Weihnachtsbaum stand im Keller eines Hauses in Kempten und fing am Dienstag aus ungeklärten Gründen Feuer. Wie ein Polizeisprecher erklärte, wurde der Baum offenbar frühzeitig für Weihnachten besorgt und in dem Keller gelagert.

Bei dem Brand wurden vier Menschen durch Rauchvergiftungen leicht verletzt. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare