Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst

Großeinsatz am Schliersee - Schwimmer offenbar vermisst
+
Nach nur 19 Jahren soll das Kaufhaus in der Nürnberger Fußgängerzone abgerissen werden.

Drastische Maßnahme

Kaufhaus in Nürnberger Innenstadt soll abgerissen werden - nach nur 19 Jahren

Ein großes Kaufhaus in der Nürnberger Fußgänger-Zone wird abgerissen, ein neues wird gebaut - samt Hotel. Eine drastische Maßnahme nach nur 19 Jahren.

Nürnberg - Vor einem großen Umbau steht die Nürnberger Fußgängerzone. Das Kaufhaus „City-Point“ wird komplett aus dem Stadtbild verschwinden, ein neues Kaufhaus mit Hotel soll folgen. Baureferent Daniel Ulrich findet das „gar nicht schlimm, eher schön“, wie er gegenüber Norbayern.de sagte. Demnach soll das jetzige Kaufhaus abgerissen werden und an Stelle dessen ein Neubau inklusive 200-Betten-Hotel entstehen - eine Maßnahme, die vor allem für mehr Ästhetik in der Innenstadt sorgen soll.

Laut Nordbayern.de werden erste Pläne, die allerdings noch unpräzise sind, eines Projektentwicklers informieren. Das neue Gebäude soll sich  dann ästhetisch besser an die Umgebung anpassen, es soll „kein weiterer Riesenklotz“ entstehen, so Ulrich. 

Der „City-Point“-Komplex ist 1999 errichtet worden, derzeit laufen im Kaufhaus bereits erste Räumungsverkäufe. Satte Rabatte sollen Kunden dazu ermutigen, die Regal der Geschäfte leer zu räumen. Noch wirbt die Mall auf ihrem Facebook-Auftritt allerdings mit den neuesten Modekollektionen.

Geplant sind nach Angaben von Nordbayern.de sechs oberirdische und zwei Kellergeschosse. Einziehen sollen dort auf nur vier statt bisher fünf Etagen Einzelhandel, Gastronomie und Fitness-Anbieter. In den oberen drei Stockwerken soll dann ein neues Hotel entstehen. Die Tiefgarage soll zusätzlich 92 Stellplätze bekommen. 

Das Kaufhaus „City-Point“ in der Nürnberger Innestadt wird abgerissen. Ein neues Center samt Hotel soll entstehen.

Wann der Abriss und der anschließende Neubau beginnen sollen, ist noch unklar. Und auch wie genau das neue Gebäude aussehen wird, wird sich erst noch entscheiden. Die Stadt hat den Wettbewerb unter elf Architekturbüros ausgeschrieben.  

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
Bei einem Überholmanöver kam ein Motorradfahrer (47) aus Mühldorf in Seebruck ums Leben. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.
Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Urusula Männle war eine der ersten Frauen im Bundestag. Sie berichtet, wie  sehr Frauen in der Politik kämpfen müssen - damals und heute. 
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Bayan Alrazzah ist 21 und kommt aus Aleppo in Syrien. Vor zwei Jahren ist er allein nach Deutschland geflüchtet. Für den Münchner Merkur führt er ein Tagebuch über …
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief
Erst fuhr ein Mann aus Thüringen eine Katze mit dem Auto an, dann versuchte er sie zu retten. Doch alles lief völlig schief.
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief

Kommentare