Täter noch flüchtig

Kurioser Diebstahl führt zu großem Schaden

In Coburg erlebte der Fahrer eines Lastwagens eine böse Überraschung. Er wurde Opfer eines kuriosen Diebstahls, bei dem Sprit-Tanks leer gezapft wurden.

Coburg - An einer Tankstelle der etwas anderen Art haben sich Unbekannte in Coburg bedient: Sie zapften aus den beiden Tanks eines geparkten Lastwagens 600 Liter Diesel, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

Böse Überraschung für den Lastwagenfahrer

Dem 34-jährigen Fahrer fiel vor seiner Abfahrt am Mittwochmorgen auf, dass die Tanks komplett leergepumpt waren. Die Unbekannten erbeuteten laut Polizei Sprit im Wert von 700 Euro. Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls von Diebstahl ein.

Lesen Sie auch: „Mit falschen Kennzeichen zur Tanke: Polizei stoppt Betrüger auf Heimreise

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Seit Mittwochabend werden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst, es handelt sich dabei um Leon Bitiq (13) und Martin Mändl (12). Die Polizei bittet um Mithilfe.
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Nach einem Lkw-Unfall am Donnerstagmorgen war die A8 Richtung Salzburg für mehr als neun Stunden gesperrt. Das Gefahrgut und das Unfallfahrzeug konnten geborgen werden.
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Schock in der Dunkelheit: Drei Frauen werden in Nürnberg von einem Unbekannten niedergestochen - die Taten ereignen sich innerhalb weniger Stunden.
Unbekannter sticht auf Frauen in Nürnberg ein: Was wir über die Taten wissen - und was nicht
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon
Sie geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und gelangen somit an Zugangsdaten. Betrüger verursachten somit schon einigen Schaden.
Vorsicht! Falsche Microsoft-Mitarbeiter in Bayern unterwegs - so viel Schaden gab es schon

Kommentare