Streit eskaliert

Mann will Kontrahenten mit Kartoffelklößen bewerfen

Coburg - Mit Kartoffelklößen wollte ein 46 Jahre alter Mann in Coburg einen Streit ausfechten - allerdings stoppte ihn die Polizei.

Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte der 46-Jährige am Sonntagabend mit einem Besenstiel auf einen 52-Jährigen eingeschlagen. Der Grund für die Auseinandersetzung blieb zunächst unklar. 

Nach dem Streit flüchtete der 46-Jährige. Als die inzwischen verständigte Polizei eintraf, kehrte der Mann jedoch wieder zurück - er hatte zwei Kartoffelklöße dabei und wollte sie als Wurfgeschosse gegen seinen Kontrahenten verwenden, wie ein Polizeisprecher mutmaßte. 

Der stark betrunkene Mann wurde in Gewahrsam genommen, im Streifenwagen jedoch spuckte er um sich und urinierte. Auch auf der Polizeidienststelle randalierte er. Der 46-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare