Schlange mit Axt geköpft

Nach Horrorfund in Wiese: Polizei entdeckt weiteren Riesenschlangen-Kadaver

Kinder spielen am Ortsrand eines kleinen Dorfes im Landkreis Coburg - und machen dabei einen grausigen Fund. Seitdem ermittelt die Polizei - und findet einen weiteren Kadaver.

Update, Freitag, 31. August

Ahorn - Nach dem Fund eines geköpften, vier Meter langen Netzpythons ist der Kadaver einer Schlange desselben Besitzers entdeckt worden. Wie dieses Tier umkam und wo man seinen Kadaver fand, wollte die Polizei am Freitag nicht mitteilen, da die Ermittlungen noch andauerten. Ein Sprecher sagte lediglich, es habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die die Bevölkerung bestanden.

Die Schlangen gehörten einem Mann aus dem oberfränkischen Ahorn (Landkreis Coburg). Er soll den einen Python mit einer Axt geköpft haben. Spaziergänger hatten am 21. August in einer Wiese den abgetrennten Kopf und die Axt gefunden. Kinder hatten das enthauptete Reptil wenige Tage später beim Spielen am Ortsrand entdeckt.

Lesen Sie auch auf Merkur.de*: Schock am Tegernsee: Ein-Meter-Schlange erschreckt Badegäste sowie Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf.

Ursprünglicher Artikel, 22. August

Ahorn - Mit einer Axt soll ein Mann aus dem oberfränkischen Ahorn (Landkreis Coburg) einen mehr als vier Meter langen Python geköpft haben. Zeugenaussagen und eine gefundene Spaltaxt haben die Polizei nun auf die Spur des Tatverdächtigen gebracht, wie ein Sprecher am Mittwoch sagte. Die Ermittler werfen dem Mann mehrere Straftaten vor, unter anderem einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Das Motiv der Tat war zunächst unklar.

Spaziergänger hatten am Dienstag in einer Wiese einen abgetrennten Schlangenkopf und die Axt gefunden. Tierärzte sollten untersuchen, ob der Kopf zu dem getöteten Python gehört. Kinder hatten das enthauptete Reptil am Freitag beim Spielen am Ortsrand gefunden.

Nichts für schwache Nerven: Das Bild der geköpften Schlange, veröffentlicht vom Tierheim Coburg.

dpa/lby

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Tierheim Coburg

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Das Foto eines abgestürzten Wanderers am Grünstein wurde in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...unbekannt“ gezeigt. Wer kennt den Toten?
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Fahrerwechsel mitten auf der A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr
Unfassbare Aktion bei voller Fahrt auf der A9: In einem Auto tauschten zwei Erwachsene die Plätze - und handelten so völlig verantwortungslos.
Fahrerwechsel mitten auf der A9: Paar bringt fünf Kinder im Auto in Lebensgefahr
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken
Ein Reisender fühlte sich von einem Betrunkenen in einem Zug belästigt. Die Bundespolizei kontrollierte ihn in Mühldorf. Dabei gab er an, etwas Gefährliches dabei zu …
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken

Kommentare