Er baumelte in zehn Metern Höhe

Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 

Der Mann hatte während des Schlossplatzfests in Coburg am Freitagabend auf einer hohen Arkade gestanden, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Plötzlich fiel seine Handy in die Tiefe und blieb auf dem Dach der aufgebauten Musikbühne liegen. 

Offensichtlich wollte der Mann es von oben wieder von dem Dach fischen. Er kletterte über die Brüstung - und baumelte schließlich hilflos zehn Meter über dem Boden. Um den Mann zu retten, besorgte ein Sicherheits-Mitarbeiter ein Seil, band sich dieses um und ließ sich zu dem Mann herabseilen. Mit einer Feuerwehrleiter gelang es, den Mann wieder über die Brüstung zu heben. Ob er alkoholisiert war, konnte die Feuerwehr nicht sagen. Das „Coburger Tagblatt“ hatte zuerst über die spektakuläre Rettungsaktion berichtet.

Lesen Sie auch: Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten - Täter auf der Flucht

Anderer Festbesucher hatte weniger Glück

Weniger Glück als der Kletterer hatte ein 52-jähriger Berliner, der auf dem Fest von einem herunterstürzenden Werbeplakat verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, stand der 52-Jährige unter dem etwa 2,50 Meter großen Plakat, als es sich aus der Verankerung löste und auf ihn niederstürzte. Dabei wurde er an der Schulter verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich zeigte, hatte ein Unbekannter die Verankerung des Schildes mit einem Feuerzeug angesengt.

Auch interessant: Unglaublich: 1100 Kilo Kokain in Fischladung entdeckt

dpa

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei zeigt Foto der Tatwaffe - und nennt schockierende Details über Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte zu dem mutmaßlichen Täter. Die Polizei nennt neue …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei zeigt Foto der Tatwaffe - und nennt schockierende Details über Täter
Winter-Wetter: Achtung, DWD gibt mehrere Warnungen heraus
Der Deutsche Wetterdienst hat am Sonntagnachmittag mehrere Warnungen heraus gegeben. Es ist Vorsicht geboten. 
Winter-Wetter: Achtung, DWD gibt mehrere Warnungen heraus
Glatteis-Horror in Bayern - mehrere Unfälle
Schneebedeckte und glatte Straßen haben in Bayern zu mehreren Unfällen geführt.
Glatteis-Horror in Bayern - mehrere Unfälle
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen junge Männer, die eine Schülerin (15) vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine der Taten soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare