Söder zurückhaltend

Fällt bald die Maskenpflicht an Bayerns Schulen? Piazolo will zur Not Sonderweg gehen

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Schüler und Lehrer müssen in Bayern eine Maske tragen - doch die Corona-Zahlen sinken. Kommt es nun bald zu Lockerungen?

Update vom 9. Juni, 12.30 Uhr: Gibt es bald eine Lockerung der Maskenpflicht an Schulen? Das stellte zumindest Kultusminister Michael Piazolo angesichts sinkender Corona-Zahlen gegenüber dem BR in Aussicht. Auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur bekräftigte er seine Meinung zu dem Thema: „Die Maskenpflicht ist ein großer Eingriff in die Freiheit und wir müssen immer wieder kritisch hinterfragen, ob sie noch verhältnismäßig ist.“ Mit Blick auf die am Donnerstag beginnende Konferenz der Kultusminister (KMK) forderte er dazu „einen intensiven Austausch“ für ein bundeseinheitliches Vorgehen.

Aus Piazolos Sicht sollte es im Schulgebäude selbst weiter die Maskenpflicht geben, eine Aufhebung sei aber auf dem Schulhof und auch am Sitzplatz in den Klassen angemessen. „Voraussetzung dafür ist eine Inzidenz, die deutlich unter 50 liegt. Über den genauen Wert für einen Korridor müssen wir uns aber natürlich gemeinsam verständigen“, betonte er. Er könne sich gut vorstellen, die Lockerung unterhalb des Wertes 20 bis 25 zu gestatten. Er unterstütze aber auch ausdrücklich, dass jeder der wolle weiter eine Masken tragen könne. Es sei „wichtig und richtig“ gewesen, die Maskenpflicht einzuführen, aber nun habe sich die Lage glücklicherweise geändert.

Corona: Maskenpflicht an Schulen - Geht Bayern bald einen Sonderweg?

Sollte sich die KMK bei ihrer Videoschalte nicht auf ein einheitliches Vorgehen einigen können, hält Piazolo auch ein Vorgehen nur für Bayern für angebracht: „Das Thema ist jetzt virulent. Ich werde mich deshalb dafür einsetzen, dass wir zeitnah auch im Ministerrat darüber austauschen werden.“ Die CSU hatte bislang nicht erkennen lassen, die Maskenpflicht an Schulen lockern zu wollen.

Neben den sinkenden Inzidenzen spreche auch die kontinuierliche Testung an den Schulen für Lockerungen, sagte Piazolo. Diese würden die Sicherheit hoch halten und helfen, Ansteckungen zu verhindern.

Fällt die Maskenpflicht an Bayerns Schulen? Herrmann äußert sich zu Piazolo-Wunsch

Der Koalitionspartner der Freien Wähler, die CSU, hatte bislang nicht erkennen lassen, die Maskenpflicht an Schulen lockern zu wollen. Auf Anfrage der dpa betonte Staatskanzleichef Florian Herrmann: „Wir alle freuen uns über die sinkenden Zahlen, dennoch sollten wir jetzt nicht gleich wieder in Hektik verfallen. Der Präsenzunterricht hat in vielen Schulklassen erst vor zwei Tagen wieder begonnen - und in manchen noch gar nicht. Daher sollten wir sorgfältig beobachten, wie sich die Maßnahmen auf die Inzidenzwerte auswirken.“

Herrmann weiter: Die laufende Corona-Verordnung sei erst vergangene Woche vom Kabinett einstimmig für vier Wochen beschlossen worden. „Dass die Staatsregierung alle Zahlen im Blick hat und auf Entwicklungen zum Wohle aller Beteiligten reagiert, versteht sich von selbst.“ Eine „zeitnahe“ Änderung ist demnach nicht in Sicht.

Der Bayerische Realschullehrerverband äußerte sich zustimmend zu Piazolos Gedankenspielen: „Es war schon immer unsere klare Haltung, dass die Inzidenzgrenzen entscheidend für den Umgang mit der Pandemie sind. Bei niedrigen verlässlichen Inzidenzwerten unter 35 muss über die Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht und über die Verlagerung der Selbsttests für Schüler aus der Schule in den Verantwortungsbereich der Familien nachgedacht werden“, sagte Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands.

Fällt bald die Maskenpflicht an Bayerns Schulen? Piazolo stellt Lockerungen in Aussicht

Erstmeldung vom 9. Juni, 10.48 Uhr: München - Im Unterricht an Bayerns Schulen gilt Maskenpflicht* - für Schüler und Lehrkräfte ist das mitunter eine Belastung. Mit Blick auf die sinkenden Corona-Zahlen im Freistaat stellt Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) nun Lockerungen in Aussicht.

Corona in Bayern: Wird die Maskenpflicht an Schulen bald gelockert?

Piazolo macht den Schülern Hoffnung, dass die Maskenpflicht bald gelockert wird, wie er dem Bayerischen Rundfunk (BR) auf Nachfrage mitteilte. Zuvor hatte Sachsen angekündigt, die Maskenpflicht in Schulen ab kommendem Montag aufzuheben, sollte die Inzidenz* unter 35 liegen. In Bayern liegt die Inzidenz nach Angaben des Robert-Koch-Instituts aktuell bei 24. Nur noch in elf bayerischen Städten und Landkreisen liegt der Inzidenzwert über 35, wie der BR berichtet.

Wie Piazolo erklärte, habe der Freistaat ein sehr gutes Sicherheitskonzept. Der Politiker verwies auf Tests, Lüftungskonzepte und die aktuell noch geltende Maskenpflicht. Sein Ziel sei aber, dass in Bayern bald inzidenzabhängige Lockerungen der Maskenpflicht umgesetzt werden. Das Kultusministerium erarbeite nach Angaben von Piazolo aktuell entsprechende Vorschläge und werde diese mit dem Gesundheitsministerium absprechen.

Corona in Bayern: FDP drängt auf Lockerung der Maskenpflicht an Schulen

Die FDP im Landtag drängt schon seit einiger Zeit darauf, die Maskenpflicht zumindest auf dem Schulhof aufzuheben. Konkret bezieht sich die Forderung auf die Außenbetreuung der Horte, der heilpädagogischen Tagesstätten, der Mittagsbetreuung und des schulischen Ganztags, wie der BR weiter berichtet. Die Fraktion fordert außerdem, die Maskenpflicht beim Schulsport generell auszusetzen. Schon jetzt kann der Sportunterricht laut Kultusministerium aber ohne Maske erfolgen – allerdings nur „bei Beachtung des Mindestabstandsgebots“.

Die FDP verweist in einem Dringlichkeitsantrag darauf, dass alle Kinder mehrmals in der Woche auf Corona getestet werden. Trotzdem sei die Maskenpflicht für alle ab der fünften Klassen ab vergangenem Montag noch verschärft worden, wie der BR berichtet. Sie müssten nun eine medizinische Maske tragen.

Söder zurückhaltend beim Thema Masken - „Ich bin kein bedingungsloser Maskenverfechter“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder* äußerte sich in einem Interview zurückhaltend zur Frage, ob und wann Masken aus unserem Alltag wieder verschwinden werden. „Wie und in welcher Form die Maskenpflicht fortgesetzt wird, hängt von der pandemischen Entwicklung ab“, sagte der CSU-Chef der Neuen Zürcher Zeitung. Die Maske habe auch die Ausbreitung anderer Infektionskrankheiten verhindert, sagte er, stellte jedoch klar: „Ich bin aber kein bedingungsloser Maskenverfechter.“ (kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Rubriklistenbild: © Christoph Soeder/dpa/dpa-Bildfunk

Mehr zum Thema

Kommentare