Ab Donnerstag schärfere Regeln

Corona und 3G-Regel in Bayern: München reißt erneut 50er-Inzidenz - neue Beschränkungen nun unausweichlich

  • Klaus-Maria Mehr
    VonKlaus-Maria Mehr
    schließen

München hat am Dienstag den dritten Tag in Folge die 50er-Inzidenz-Marke deutlich überschritten. Nun gelten strengere Regeln. Vor allem Kontaktbeschränkungen treffen Ungeimpfte hart.

München - Die vierte Corona-Welle ist nun auch in der Landeshauptstadt angekommen. Eine 7-Tage-Inzidenz von 58,9 meldet das Robert Koch-Institut am Dienstag. Da bereits Montag und Sonntag die Inzidenz deutlich über 50 lag, drohen nun ab Donnerstag neue Einschränkungen.

Corona in München: Neue Beschränkungen ab Donnerstag wegen zu hoher Inzidenz

Vor allem Ungeimpfte treffen die Verschärfungen. Am stärksten wiegt wohl die neue Kontaktbeschränkung. In München dürfen sich ab Donnerstag nur noch bis zu drei Haushalte und zehn Personen maximal treffen. Wobei hier allerdings Geimpfte, Genesene, Kinder unter 14 Jahren nicht mitzählen. Auch Essen gehen wird für Ungeimpfte deutlich schwieriger. Sobald mehr als ein Haushalt - auch draußen - an einem Tisch sitzt, muss der Wirt negative Corona-Tests verlangen. Zusätzlich gilt freilich weiter die 3G-Regel, die Montag eingeführt wurde.

Neue Corona-Regeln in München ab Donnerstag - Überblick

Und hier nochmal alle neuen Beschränkungen im Überblick:

  • Private Treffen werden auf drei Haushalte und maximal zehn Personen begrenzt. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 Jahren zählen dabei nicht mit.
  • Private und öffentliche Veranstaltungen sind bis 25 Personen innen und 50 Personen im Freien zugelassen. Bei privaten Veranstaltungen - etwa Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern – werden Geimpfte und Genesene nicht mitgerechnet, bei öffentlichen Veranstaltungen wird einschließlich Geimpfter und Genesener gerechnet. Ungeimpfte benötigen in jedem Fall einen Negativtest.
  • Kontaktfreier Sport ist ohne Testnachweis in Gruppen von bis zu zehn Personen oder unter freiem Himmel bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt.
  • Zudem gilt eine umfangreiche Testpflicht für Ungeimpfte in sämtlichen Freizeiteinrichtungen, Restaurants (Innenbereich) und für alle Veranstaltungen. Achtung: Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Auch bekannt als 3G-Regel.

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Freistaat – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Bayern.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare