„Bin verwirrt“

Söder erhält Bayerische Verfassungsmedaille - Sofort wird Kritik laut: „Warum nicht gleich ein Denkmal errichten?“

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Markus Söder hat die Bayerische Verfassungsmedaille erhalten. Unter einem Tweet des CSU-Chefs dazu häuft sich allerdings Kritik.

München - Markus Söder (CSU) hat die Bayerische Verfassungsmedaille in Gold erhalten. Gemeinsam mit der Schauspielerin Jutta Speidel, die sich als Gründerin des Vereins Horizont für benachteiligte Frauen und deren Kinder einsetzt, sowie dem Leiter des Katholischen Büros Bayern, Domdekan Lorenz Wolf, erhielt Bayerns Ministerpräsident die Ehrung am Donnerstag in München. Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck wird die Medaille in Gold zu einem späteren Termin verliehen bekommen.

Söder erhält Bayerische Verfassugsmedaille: „Vorbild an Einsatz“

Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU*) sagte, die Auszeichnung sei das „Vergelt‘s Gott!“ für Leistungen, die das Zusammenleben im Freistaat bereicherten. „Wir brauchen Persönlichkeiten, die vorneweggehen und damit andere ermutigen: für den Zusammenhalt, für den Fortschritt, für das Gemeinwohl.“

Über die Ordensträger sagte Aigner: „Sie füllen die Werte der Bayerischen Verfassung mit Leben: Jede, jeder für sich ist ein Vorbild an Einsatz für die Menschen in Bayern und darüber hinaus!“ Neben den vier Verfassungsmedaillen in Gold werden 28 weitere Persönlichkeiten voraussichtlich Ende Juni in jeweils kleinen Runden die Medaille in Silber verliehen bekommen.

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Söder erhält Verfassugsmedaille und erntet Kritik: „Ich kriege auch keine Medaille, weil ich meinen Job mache“

„Es war immer eine große Ehre, an Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit in Bayern mitzuwirken. Das bestärkt im Einsatz für unser schönes Land und seine Menschen“, schrieb Söder auf Twitter. „Entschuldigung, aber ist das nicht Teil der job description als Ministerpräsident? (...) Hab mich noch nicht entschieden ob ich das unsensibel, peinlich oder überflüssig finde! Bayern hat andere Probleme!“ kommentiert ein Nutzer Söders Tweet. „Bin verwirrt - es ist doch die Aufgabe eines Ministerpräsidenten, sich an die Verfassung zu halten, oder nicht? Ich kriege auch keine Medaille, weil ich meinen Job mache…“, stimmt eine weitere Person zu.

„Warum nicht gleich ein Denkmal errichten und eine Prachtstraße in München und Nürnberg nach Ihnen benennen? Wenn schon, denn schon!“ schlägt eine weitere Twitter-Nutzer ironisch vor. „Ich danke Ihnen für diesen satirischen Beitrag. Gerade in diesen Tagen ist es wichtig das Lachen nicht zu vergessen“, meint ein anderer. (kam/dpa) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Bayern lesen Sie in unserem News-Ticker.

Rubriklistenbild: © Felix Hörhager/dpa/dpa-Bildfunk

Mehr zum Thema

Kommentare