Coronavirus in Bayern: Lockerungen der Maßnahmen - Wer wann wieder öffnen darf
+
Noch liegt das öffentliche Leben brach. Nun soll es Lockerungen in der Corona-Krise geben. (Symbolbild)

So geht es jetzt weiter

Lockerungen der Corona-Maßnahmen: Wer wann in Bayern wieder öffnen darf

Erste Geschäfte dürfen bald wieder öffnen – doch Bayern wird einen Sonderweg gehen: Einige der Beschränkungen, die wegen der Corona-Krise verhängt worden sind, werden gelockert.

München - Das Alltagsleben kehrt langsam wieder zurück: Nach einer Videokonferenz haben die Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Fahrplan festgelegt, der konkrete Lockerungsmaßnahmen benennt. „Ich finde es absolut richtig, den Pfad zurück zur Normalität aufzuzeigen“, sagt Oberbürgermeister Dieter Reiter. Bayern wird einen Sonderweg gehen, wie Ministerpräsident Markus Söder bereits angekündigt hat. Die tz erklärt, wie es jetzt weitergeht.

Lesen Sie auch: Die Biergarten-Öffnungszeiten trotz Corona in Bayern könnten Ende Mai schon wieder verlängert werden. Dennoch gibt es Diskussion zwischen der CSU und Hubert Aiwanger. 

Coronavirus in Bayern: So geht es mit Veranstaltungen weiter

Österreich gilt für Söder als Vorbild mit zwei Wochen Vorsprung bei den Lockerungen. Dort wurde geregelt, dass bis mindestens Ende Juni keine Veranstaltungen wie Konzerte stattfinden dürfen. Bund und Länder wollen Großveranstaltungen bis mindestens 31. August verbieten.

Coronakrise im Freistaat: Welche Geschäfte dürfen wieder öffnen?

Im ersten Schritt der Lockerungen sollen Geschäfte wie der Kfz- und Fahrradhandel, Buch- und Möbelhandel sowie Telekommunikationsunternehmen in einigen Bundesländern ab 20. April wieder öffnen. Neben Läden und Boutiquen sollen dann auch Möbel- und Autohäuser bis 800 Quadratmeter Ladenfläche öffnen, ab 4. Mai dann auch größere Geschäfte. Der Bund hält von diesem Datum an auch eine Öffnung von Friseurläden für realistisch. Wichtig: In Bayern gibt es erste Lockerungen wohl in zwei bis drei Wochen.

Coronavirus in Bayern: Wie geht es mit Baumärkten weiter?

Zuletzt waren die Baumärkte in Bayern nur für Gewerbetreibende geöffnet. Wie lange die Beschränkungen gelten, ist noch nicht bekannt. Baumärkte gehören zu den größeren Geschäften, die in Teilen Deutschlands ab 4. Mai wieder öffnen könnten. In Bayern wird’s wohl später.

Coronavirus im Freistaat: Was ist mit Biergärten?

Restaurants, Bars und Kneipen sollen wie bisher in der ganzen Republik grundsätzlich geschlossen bleiben. Es wurde aber spekuliert, dass als erstes Freiluft-Gastronomie möglich gemacht werden sollte (jedoch noch ohne konkreten Termin). Allerdings wird befürchtet, dass Biergärten neue Infektions-Hotspots werden könnten.

Der Botanische Garten wird wie Museen wohl noch nicht geöffnet.

So geht es mit Restaurants in Bayern in der Corona-Krise weiter

Der Bund will noch keine Öffnung (s.o.), die Länder plädieren hingegen für eine „zeitnahe Perspektive mit Auflagen wie im Einzelhandel“. Maskenpflicht wird es nicht geben, wohl aber eine dringende Empfehlung.

Coronavirus in Bayern: Diese Regelung gilt für Hotels

Nach wie vor gilt: Die Hotels und Pensionen sind in Bayern für Touristen geschlossen. Wann sich an dieser Regelung etwas ändert, ist bislang unklar.

Coronavirus in Deutschland: Was ist mit der Bundesliga?

Vor rund sechs Wochen wurde zuletzt in der Bundesliga gekickt, seitdem ruht der Ball. Ab 4. Mai soll es weitergehen, zunächst mit Geisterspielen – Zuschauer im Stadion sind dann noch nicht wieder erlaubt, Fans müssen die Liga im TV verfolgen.

Corona-Krise in Bayern: Auswirkungen auf Amateursport und Vereine

„Geisterspiele kommen für uns nicht infrage“, sagte unlängst Rainer Koch, 1. Vizepräsident der Amateur/Regional- und Landesverbände. Das bedeutet: Amateur-Kicker werden so schnell nicht wieder spielen. Denn im Unterschied zu den Profis üben sie nicht ihren Beruf aus.

Coronavirus im Freistaat: Wie geht es in Bayern mit Museen und Zoos weiter?

Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen, Galerien, Ausstellungen, zoologische und botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen.

Für die Öffnung von Kinos ist es noch zu früh.

Coronavirus in Bayern: Kinos bleiben wohl geschlossen

Cineasten müssen sich weiter gedulden: Während Geschäfte unter Einhaltung der Abstandsregelung bald wieder öffnen dürfen, sieht es für Kinos schlecht aus – weil die ­Filme in geschlossenen Räumen gezeigt werden, die Leute dauerhaft sitzen und die Infektionsgefahr dabei hoch ist.

Coronavirus im Freistaat: Fitnessstudios bleiben zu

Das Problem ist dasselbe wie bei Kinos: zu eng, zu viele Leute. Deshalb bleiben Fitness-Clubs zunächst weiterhin geschlossen.

Trotz Frühsommer: Wohl noch kein Plan für Öffnung von Freibädern

Auch wenn der Frühsommer naht, gibt es noch keinen offiziellen Plan für die Öffnung von Freibädern. Sie wurden bislang bei den Politiker-Beratungen für Öffnungen nicht explizit genannt.

Corona-Krise im Freistaat: Wie geht es mit Gottesdiensten weiter?

In Bayern sind Gottesdienste weiterhin ausgesetzt. Dieser Punkt war unter den Politikern lange umstritten. Zum Verbot von Gottesdiensten aller Religionen hieß es vorgestern noch, hier könne man sich am ehesten Lockerungen vorstellen. Demnach soll das Bundesinnenministerium noch diese Woche entsprechende Gespräche mit Vertretern von Religionsgemeinschaften aufnehmen.

Das Coronavirus gilt noch nicht als besiegt. Doch können Schulen und Kitas dennoch bald wieder die Arbeit aufnehmen?

Auch interessant

Eier-Rückruf - Achtung, bloß nicht essen! Sogar KATWARN-Alarm ausgelöst
Eier-Rückruf - Achtung, bloß nicht essen! Sogar KATWARN-Alarm ausgelöst
Eier-Rückruf - Achtung, bloß nicht essen! Sogar KATWARN-Alarm ausgelöst
Coronavirus: Deutlicher Anstieg der Zahlen am anderen Ende Europas
Coronavirus: Deutlicher Anstieg der Zahlen am anderen Ende Europas
Coronavirus: Deutlicher Anstieg der Zahlen am anderen Ende Europas
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht - Risiko für Kinder
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht - Risiko für Kinder
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr besteht - Risiko für Kinder
Corona in Deutschland: Massentests hinfällig? Neue Studien zeigen besorgniserregende Tendenz
Corona in Deutschland: Massentests hinfällig? Neue Studien zeigen besorgniserregende Tendenz
Corona in Deutschland: Massentests hinfällig? Neue Studien zeigen besorgniserregende Tendenz
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten
Keine Corona-Maske: Busfahrer verweigert Zutritt und wird erschlagen - Ehefrau mit niederschmetternden Worten
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worte an Hundehalter
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worte an Hundehalter
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worte an Hundehalter
Corona wütet brutal: Nächster Rekord an Neuinfektionen - über 1000 Tote an einem Tag - aber Trump drängt auf Lockerung
Corona wütet brutal: Nächster Rekord an Neuinfektionen - über 1000 Tote an einem Tag - aber Trump drängt auf Lockerung
Corona wütet brutal: Nächster Rekord an Neuinfektionen - über 1000 Tote an einem Tag - aber Trump drängt auf Lockerung
Große Supermarktkette ruft Wurst zurück: Achtung nicht essen! Gesundheitsgefahr droht
Große Supermarktkette ruft Wurst zurück: Achtung nicht essen! Gesundheitsgefahr droht
Große Supermarktkette ruft Wurst zurück: Achtung nicht essen! Gesundheitsgefahr droht

Mehr zum Thema

Kommentare