Zwei Pflegerinnen in einem Altenheim.
+
Nach mehreren Todesfällen in Zusammenhang mit dem Coronavirus in einem Pflegeheim ermittelt die Polizei. (Symbolbild)

Auch zahlreiche Pflegekräfte infiziert

Fast alle Bewohner positiv: Acht Menschen tot - Kripo ermittelt nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

In einem Pflegeheim in Bayern haben sich fast alle Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Es gab acht Tote. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

  • In einem Pflegeheim in Großwallstadt haben sich 39 von 41 Bewohnern mit dem Coronavirus infiziert.
  • Auch zahlreiche Pflegekräfte wurden positiv getestet.
  • Nun ermittelt die Polizei.
  • Hier finden Sie die Corona-News aus Bayern. Außerdem bieten wir Ihnen in einer Karte die aktuellen Fallzahlen im Freistaat.

Großwallstadt - Nach einem Corona*-Ausbruch in einem Pflegeheim in Großwallstadt (Landkreis Miltenberg) ermittelt die Kriminalpolizei. Es gab acht Todesfälle.

Acht Todesefälle nach Corona-Infektionen im Pflegeheim: Kriminalpolizei ermittelt

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, werden mögliche Hygienemängel überprüft. Zuvor hatte die Main-Post berichtet. In dem Pflegeheim für Senioren waren 39 von 41 Bewohnern positiv auf Sars-CoV-2* getestet worden. Das teilte Landrat Marc Scherf (Grüne) am Freitag auf Anfrage mit. Acht Menschen starben binnen zwei Wochen mit oder nach einer Corona-Infektion. Auch 20 von 34 Pflegekräften seien positiv auf das Virus getestet worden.

Landkreis Miltenberg: fünf Seniorenheime von Corona betroffen

Die Pflegeeinrichtung habe ambulante Dienste eingestellt und das Personal statt ambulanter Hilfen zur Pflege der coronaerkrankten Heimbewohner eingesetzt, berichtete die Main-Post. In dem Landkreis seien aktuell fünf Seniorenheime von Corona betroffen. Zu einer Massenansteckung soll es in keinem weiteren der Heime gekommen sein. (kam/dpa) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Kommentare