CSU-Plan: Hausaufgaben per E-Mail

München - Die CSU will die Schüler stärker an Computer-Technologien heranführen.

Alle 1500 weiterführenden Schulen in Bayern sollten Medienentwicklungspläne entwerfen, sagte der Schulexperte der CSU im Landtag, Georg Eisenreich. Er will erreichen, dass das Kultusministerium im nächsten Schuljahr derartige Pläne an zunächst 30 Versuchsschulen auf den Weg bringt.

Schüler müssten lernen, wie man in der digitalen Welt Informationen aussucht und vor allem auch kritisch hinterfragt, sagte Eisenreich. Schulen sollten aufgeschlossen für das „digitale Lernen“ sein und sich beim Betrieb von Computer-Systemen zusammenschließen. „Insel-Lösungen“ seien schon deshalb nicht sinnvoll, weil die Lizenzen für Software teuer seien. Die Einsatzmöglichkeiten für Computer seien an den Schulen nicht ausgeschöpft. Denkbar sei zum Beispiel, dass erkrankte Schüler ihre Hausaufgaben per E-Mail erhalten. Auch Laptop-Klassen wie etwa am Gymnasium Ottobrunn seien möglich. Wegen der langen Einarbeitungszeit habe dieses Projekt aber „Licht und Schatten“.

Eines freilich stellte Eisenreich klar: Lehrer, so sagte er, seien auch in Zukunft „unersetzlich“.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare