CSU sucht den Draht zur Jugend

Kreuth - Die CSU will bei jungen Menschen besser ankommen. Die Landtagsfraktion sucht mit einem Positionspapier den Draht zur Jugend. Es geht um mehr Bürgerbeteiligung und eine Willkommenskultur.

Mit einer sanften Kurskorrektur und besserer Eigenwerbung sucht die CSU den Draht zur Jugend. In einem in Kreuth beschlossenen Positionspapier der jungen Abgeordneten plädiert die CSU-Landtagsfraktion unter anderem für mehr Bürgerbeteiligung sowie eine „Willkommenskultur“ für ausländische Arbeitnehmer „insbesondere in den Berufszweigen, in denen großer Bedarf besteht“.

Außerdem sollen mehr Studenten aus Einwandererfamilien Lehrer werden. Ferner wirbt die CSU-Fraktion verstärkt für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die CSU wolle einen „dritten Weg“ zwischen dem alten Ansatz des Wachstums um jeden Preis und Wachstumsskepsis gehen, sagte am Mittwoch Markus Blume, der Vorsitzende der Jungen Abgeordneten.

Gleichzeitig will die CSU mit besserer Eigenwerbung ihre Arbeit stärker herausstellen. Ein Kernthema dabei soll sein, dass Bayern für junge Menschen die besten Möglichkeiten biete - mit guten Bildungseinrichtungen und sehr niedriger Jugendarbeitslosigkeit. „Es gibt keinen Platz in Deutschland, der so viele Chancen für die Jugend bietet wie dieser Freistaat Bayern“, sagte Fraktionschef Georg Schmid.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare