+
Horst Seehofer und seine CSU verlassen definitiv das Franz-Josef-Strauß-Haus.

Franz-Josef-Strauß-Haus wird verkauft

CSU beschließt: Wir ziehen nach Schwabing um

München - Die CSU wird ihr in die Jahre gekommenes Münchner Hauptquartier verlassen und in eine neue moderne Parteizentrale umziehen: in Schwabing. Über den Preis schweigt Seehofer.

Das Präsidium votierte am Montag einstimmig für den Umzug in ein repräsentatives Bürogebäude im neuen Stadtteil Parkstadt Schwabing. Im alten Franz-Josef-Strauß-Haus seien viele politische Erfolge organisiert worden, sagte Parteichef Horst Seehofer vor Beginn der Sitzung. Das Gebäude sei aber keine Bleibe für die Zukunft mehr.

Die CSU wird nun ihr bisheriges Domizil verkaufen, um das neue zu erwerben. Den Kaufpreis nannte Seehofer nicht. „Es ist eine gute Investition für eine Volkspartei, wenn wir so etwas wie ein Vereinsheim haben.“ Ein finanzielles Risiko sei für die Partei damit nicht verbunden. Seehofer und Generalsekretär Andreas Scheuer planen den Umzug binnen Jahresfrist.

Die CSU-Landesleitung residiert seit vier Jahrzehnten in einem Hinterhof in einem Betonbau aus den 1970er Jahren, im Vorderhaus sind der Bayernkurier und das Wirtshaus „franz josef“ untergebracht. Ursprünglich namenlos, wurde das Gebäude 1989 zu Ehren des im Jahr zuvor gestorbenen früheren Parteichefs „Franz-Josef-Strauß-Haus“ benannt.

Doch beliebt bei Mitarbeitern und CSU-Spitzenpolitikern war die Parteizentrale noch nie. Das Haus ist eng und die Bausubstanz nicht mehr in bestem Zustand, wie viele CSU-ler schon seit Jahren klagen. Unter anderem gibt es keinen Raum, der sich für Veranstaltungen oder auch nur kleine Empfänge eignet. Auch die Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber und Theo Waigel, die einst selbst lange Jahre in dem Gebäude ihre Büros hatten, stimmten für den Umzug.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare