Auch SPD schwächelt

CSU verliert Mitglieder - Grüne legen zu

München - CSU und SPD in Bayern haben auch im Jahr 2016 weiter Mitglieder verloren, die Grünen dagegen neue hinzugewonnen.

Die CSU hat nach Angaben eines Sprechers im Rahmen einer dpa-Umfrage bei den im Landtag vertretenen Parteien aktuell rund 143.000 Mitglieder, das sind rund 1000 weniger als vor einem Jahr. Es gebe zwar generell mehr Ein- als Austritte, wegen der Sterbefälle habe man aber langfristig eine leicht sinkende Tendenz der Mitgliederzahlen.

Die Überalterung macht sich auch bei der Bayern-SPD bemerkbar: Die Sozialdemokraten zählten zuletzt rund 58.400 Mitglieder - gut 1000 weniger als zu Jahresanfang. Im November, nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, habe man aber mit bayernweit mehr als 200 Neueintritten binnen eines Monats wieder einmal ein Plus verzeichnet.

Die Grünen legten anders als CSU und SPD im Jahresvergleich wieder etwas zu: Sie zählen im Freistaat derzeit 8550 Mitglieder - zum Jahresanfang waren es nach Angaben einer Sprecherin 8380 gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Bockwo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare