+
In Bayern kam es innerhalb kürzester Zeit zu zwei nahezu identischen Unfällen. 

Mehrere Verletzte 

Déjà-vu: Fast identische Lasterunfälle auf bayerischen Autobahnen

Holzkirchen - Zwei nahezu identisch ablaufende Auffahrunfälle an Stauenden haben am Dienstag auf den Autobahnen 8 und 96 zu mehreren Verletzten und hohen Sachschäden geführt.

Gegen Mittag hatte ein Sattelzugfahrer auf der A8 zwischen Weyarn und Holzkirchen (Landkreis Miesbach) sein Fahrzeug abgebremst und mit Warnblinklicht auf das Stauende aufmerksam gemacht, wie die Polizei mitteilte. Dennoch übersah ein dahinter fahrender 44-Jähriger das Manöver und krachte mit seinem Sattelzug nahezu ungebremst auf den Laster des 47-Jährigen. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Nur gut eine Stunde später kam es auf der A96 kurz vor dem Parkplatz Wertachtal Nord (Landkreis Unterallgäu) zu einem ähnlichen Unfall. „Aufgrund noch nicht geklärter Ursache fuhr ein 23-jähriger Führer eines Sattelzuges auf einen am Ende eines baustellenbedingten Staus stehenden Sattelzug auf“, schilderte die Polizei. Der Mann wurde schwer verletzt. In Mitleidenschaft gezogen wurde auch das Auto einer 52-Jährigen, die auf der linken Fahrspur stand. Sie wurde ebenso wie der 42-jährige Fahrer des stehenden Lkws und dessen Beifahrerin leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei beiden Unfällen entstand jeweils ein Schaden von mehr als 100 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare